Quotennews

«Enkel für Anfänger» legt noch einen obendrauf

von

Vergangene Woche performte «Knives Out» schon stark, die Komödie mit Kroymann und Heiner Lauterbach kann diese Leistung aber noch übertrumpfen.

Am vergangenen Montag eröffnete der Krimifilm «Knives Out – Mord ist Familiensache»  das ARD-„SommerKino“ und konnte gute Werte einfahren. Die Free-TV-Premiere verfolgten 3,16 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, sodass ordentliche 12,8 Prozent Marktanteil eingefahren wurden. Beim jüngeren Publikum markierte die blaue Eins 9,6 Prozent Sehbeteiligung und musste sich in der Primetime damit nur VOX und dessen Auswanderern geschlagen geben.

Der zweite Streifen der Filmreihe war diesen Montag die deutsche Produktion «Enkel für Anfänger» . Die mit Maren Kroymann und Heiner Lauterbach besetzte Komödie unterhielt 3,68 Millionen Zuschauer, darunter befanden sich 0,53 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren. Damit war Das Erste in der jungen Zuschauergruppe das gefragteste Programm in der Primetime. Insgesamt musste man sich nur dem ZDF geschlagen geben. Die Marktanteile beliefen sich auf 15,4 und 10,0 Prozent.

Aus Quotensicht noch erfolgreicher lief es derweil am Vorabend, denn «Gefragt – Gejagt» sorgte einmal mehr für grandiose Reichweiten. Insgesamt sahen die Quizshow mit Alexander Bommes 2,06 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 15,5 Prozent entsprach. Bei den Jüngeren sorgten 0,21 Millionen für gute 8,3 Prozent. Eine «Morden im Norden»-Wiederholung kam im Anschluss auf 2,07 Millionen Seher, darunter 0,13 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile sanken auf 11,9 und magere 4,0 Prozent. Die größte Reichweite des Tages verzeichnete wie so häufig die «Tagesschau», von der sich 4,87 Millionen allein im Ersten (die Dritten Programme nicht mitgezählt) informieren ließen. Das Nachrichtenprogramm holte Quoten von 21,3 Prozent bei allen und 21,2 Prozent bei den Jüngeren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/135323
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Sat.1-Vorabend legt Bruchlandung hinnächster Artikel«Bella Italia»: Kein zweites Quotenwunder
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung