Primetime-Check

Dienstag, 21. Dezember 2021

von

Wie schlug sich «In 80 Tagen um die Welt» im ZDF? Punktete RTL mit lustigen Homevideos?

«ARD: extra Die Corona-Lage» eröffnete die Primetime von Das Erste. 5,36 Millionen Menschen waren dabei, der Marktanteil lag bei 17,3 Prozent. Mit 1,34 Millionen 14- bis 49-Jährigen holte man sich die Spitzenposition in der Primetime, der Marktanteil wurde mit 17,2 Prozent beziffert. Das Erste setzte danach auf seine Serien «Die Heiland – Wir sind Anwalt» und «In aller Freundschaft», die Formate sicherten sich 4,75 und 4,48 Millionen Zuschauer und fuhren 15,4 und 15,1 Prozent Marktanteil ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich 7,2 und 7,1 Prozent. «Nuhr 2021 – Der Jahresrückblick» und «Tagesthemen» sorgten für 3,46 und 2,33 Millionen, die Marktanteile lagen bei 14,6 und 13,0 Prozent. 7,4 und 8,6 Prozent holte man bei den jungen Zuschauern.

Die ersten vier Folgen von «In 80 Tagen um die Welt» brachten dem ZDF zusammengerechnet 3,07 Millionen Zuschauer und 12,4 Prozent Marktanteil. Mit 0,41 Millionen 14- bis 49-Jährigen fuhr man 6,4 Prozent Marktanteil ein. Um 22.05 Uhr setzte man auf ein zehn-minütiges «heute journal spezial», das auf 3,89 Millionen Zuschauer und 14,4 Prozent kam. Bei den jungen Leuten wurden 0,60 Millionen gemessen, sodass man 8,6 Prozent generierte. «110 Notruf Autobahn!» und «akte» sahen 1,23 und 0,73 Millionen Zuschauer bei Sat.1, der Sender erzielte 5,0 und 3,8 Prozent Marktanteil. «Joko & Klaas gegen ProSieben on Ice» lockte 1,71 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil belief sich auf 19,4 Prozent. Die Zielgruppen-Reichweite belief sich auf 1,30 Millionen.

«RTL Aktuell Spezial» ging um 20.15 Uhr bis 20.55 Uhr auf Sendung, das Special verbuchte 1,96 Millionen Zuschauer. Mit 0,83 Millionen Zusehern fuhr man 10,7 Prozent ein. «Die lustigen Homevideos der Welt» und «RTL Direkt» folgten und brachten dem Kölner Sender 1,20 und 1,06 Millionen, bei den Umworbenen wurden schlechte 6,8 und 7,5 Prozent generiert. Über drei Stunden von «Die Hitwisser» gab es bei VOX zu sehen, doch nur 0,54 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Sendung. Diese fuhr 3,4 Prozent in der Zielgruppe ein. «Hartz und herzlich – Abschied von Dagmar» erreichte 1,33 Millionen Zuschauer und holte 7,6 Prozent bei den Umworbenen. Der Spielfilm «Ein Chef zum Verlieben» unterhielt 0,84 Millionen Menschen und sorgte bei Kabel Eins für 4,1 Prozent.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/131465
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGuter Start für «In 80 Tagen um die Welt»nächster Artikel«Ich bin dein Mensch» kommt dem Oscar-Sieg näher
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung