US-Fernsehen

Mayim Bialik wird Moderatorin von «Jeopardy!»

von

Hinter den Kulissen scheint es wohl gekracht haben, Mike Richards ist nicht mehr an Bord.

Nach dem Tod von Alex Trebek suchte die Produktionsfirma Sony Pictures Television neue Moderatoren für die beliebte Spielshow «Jeopardy!». Nach mehreren Wochen konnte sich der Produzent des Formates Mike Richards durchsetzen, der die täglichen Shows moderieren sollte. Mit «The Big Bang Theory»-Star Mayim Bialik sollten die Primetime-Specials besetzt werden. Nun produziert Bialik vorerst 15 tägliche Episoden.

Doch nun trat Richards zurück, da nur wenige Tage nach seiner Wahl ein Podcast aufgetaucht sei. Diesen Podcast zeichnete er zu der Zeit auf, als er «The Price Is Right» produzierte. Damals machte er wiederholt abfällige Bemerkungen über Frauen, er wurde auch von ehemaligen Models des Formats verklagt.

Zum Zeitpunkt seines Ausstiegs hatte Richards bereits mehrere Episoden aufgezeichnet, die wie geplant ausgestrahlt werden, um die Kontinuität mit den Kandidaten, die in diesen Episoden gewonnen haben, zu wahren.

Kurz-URL: qmde.de/128982
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO setzt «Succession» im Oktober fortnächster Artikel«Promi Big Brother» kann Aufwärtstrend nicht fortsetzen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung