Primetime-Check

Montag, 16. August 2021

von

Im Ersten gab es zur Primetime eine weitere Sondersendung, das Zweite startet das Abendprogramm zur gewohnten Zeit. Bei Sat.1 ging «Promi Big Brother» in die Primetime und «Bauer sucht Frau International» lief neben der RTLZWEI-Show «Bella Italia».

Das Erste griff am gestrigen Montagabend auf ein Magazin zurück und sendete «Brennpunkt: Der Zusammenbruch – Wie weiter in Afghanistan». Interessierte fand das Programm insgesamt 5,47 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Zusätzlich konnten 1,28 Millionen Zuschauer der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen zugeordnet werden. Es ergaben sich Marktanteile von insgesamt 19,5 Prozent und 19,1 Prozent am Markt der Jüngeren. Das Zweite sendete hingegen mit «Das Ende der Wahrheit»  einen Thriller um 20:15 Uhr. Hierzu konnten 3,85 Millionen Zuschauer insgesamt und 0,47 Millionen jüngere Zuschauer gemessen werden. Beim ZDF ergaben sich demnach Marktanteile von insgesamt 14,3 Prozent und 7,4 Prozent am jungen Markt.

Bei den Privaten sendete RTL ab 20:15 Uhr eine weitere Folge «Bauer sucht Frau International» und sicherte sich damit 3,03 Millionen Zuschauer, wovon 0,81 Millionen der werberelevanten Zielgruppe zugesprochen werden konnten. Die Marktanteile lagen demnach bei 11,5 Prozent am Gesamtmarkt und 12,8 Prozent am Zielgruppenmarkt. Die nächste Show des Abends spielte sich bei RTLZWEI ab, hier gab es «Bella Italia – Camping auf Deutsch». Dazu ließen sich 0,8 Millionen Zuschauer insgesamt messen, wovon wiederum 0,34 Millionen Umworbene erkannt werden konnten. Die Marktanteile beliefen sich auf insgesamt 3,1 Prozent und 5,4 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Bei ProSieben lief eine alte Folge «The Big Bang Theory», während es Sat.1 mit «Promi Big Brother» versuchte. Bei der roten Sieben sammelten sich 0,68 Millionen Zuschauer, wovon 0,45 Millionen der klassischen Zielgruppe zugeordnet werden konnten. Die Marktanteile zeigten insgesamt 2,4 Prozent und 6,7 Prozent am Zielgruppen-Markt an. Für Sat.1 setzte sich die Spirale der letzten Tage nicht fort und der Sender landete bei 1,23 Millionen Zuschauern und 0,52 Millionen Umworbenen. In Marktanteilen gesprochen, ergaben sich 5,2 Prozent am Gesamtmarkt und 9,2 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Kabel Eins entschied sich an diesem Abend als einziger privater Sender für einen Spielfilm. Mit «Rush Hour 3» ergatterte der Sender 0,86 Millionen Gesamtzuschauer und wiederum 0,35 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe. Damit reichte es für 3,2 Prozent Marktanteil insgesamt und 5,5 Prozent Marktanteil am Zielgruppen-Markt. Letztlich sendete VOX eine Folge von «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer», mit mäßigem Erfolg. Die rote Kugel sicherte sich 0,77 Millionen Zuschauer, wovon sich wiederum 0,3 Millionen der Zielgruppe zuordnen ließen. In Marktanteilen gesprochen, erreichte der Spielfilm 3,2 Prozent Anteil am Gesamtmarkt und 5,3 Prozent wurden auf dem Zielgruppen-Markt geblockt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128838
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«RTL Direkt»: Das Beste draus gemacht, aber leider nicht mehrnächster Artikel«Bauer sucht Frau International» steigert sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung