TV-News

Neues Satire-Format für die ARD-Mediathek: «Tahnee.7»

von

Das neue SWR Comedy-Format «Tahnee.7» kommt ab dem 26. März wöchentlich mit einer neuen Folge in die ARD-Mediathek. Programm hierbei sind Aktuelles, Satire, Parodien und Stand-Ups.

Das Konzept von «Tahnee.7» stammt aus dem SWR und möchte pointiert, satirisch und ganz persönlich auf die Ereignisse der jeweils letzten sieben Tage zurückblicken, zum Auftakt der veranschlagten acht Folgen steht der Titel: «Tahnee.7: Demos, Dieter und Mallorca», womit klar sein wird, in welche Richtung sich das Format entwickeln soll und welche Themen angesprochen werden. Neben der Moderation von Tahnee Schaffarczyk tritt Sidekick André Herrmann wohl regelmäßig mit auf. Den ersten Einblick in das Format gibt es mit der ersten Folgen ab heute in der ARD-Mediathek ab 19 Uhr zu sehen.

Vom SWR ist man über «Tahnee.7» mehr als glücklich und freut sich über die Zusammenarbeit: "Tahnee ist für den SWR ein absoluter Gewinn! Sie hat Haltung und Biss, Herz und ganz viel Humor. «Tahnee.7» ist für mich der Auftakt unserer Zusammenarbeit. Es ist großartig, mit einer derart engagierten Künstlerin zusammenarbeiten zu dürfen.", so zumindest SWR Abteilungsleiter Programmplanung Philipp Bitterling. Die Aufmachung der Show soll sich jedoch schon von anderen Satire-Magazinen abheben, denn anders als bei den Kollegen gibt es keine klassischen Berichte oder Einspieler. Bei der Aufarbeitung der Wochen taucht der Zuschauer direkt in den Kopf der Moderatorin ein.

Man soll also direkt vermittelt bekommen, was sich im Kopf von Tahnee abspielte, als sie die aktuellen Schlagzeilen der letzten Wochen erlebte. Das kann funktionieren, aber auch völlig albern und aufgesetzt wirken. In Wochen eins soll es wie bereits erwähnt um die Corona-Demo in Kassel gehen, den «DSDS»-Abschied von Alt-Titan Dieter Bohlen und eben Malle. Doch auch Erdogan und Frauenrechte spielen in der ersten Aufgabe wohl eine Rolle. Produziert wird das Format von Riverside Entertainment gemeinsam mit Tahnee im Auftrag des SWR.

Kurz-URL: qmde.de/125798
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFast 622 Millionen Klicks im Februar: ARD legt Abrufzahlen offennächster ArtikelKnapp einen Monat früher: «Die Drei von der Müllabfuhr» melden sich zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung