Quotennews

Die Vorabend-Sieger

von

Im Quotenvergleich dreht sich gewöhnlich viel um die Primetime. Jedoch ist 20:15 Uhr nicht alles, was verglichen werden sollte. Am Vorabend ab grob 18 Uhr gibt es die ein oder andere Überraschung.

Blickt man auf den Vorabend, kommt man keineswegs an der «Bundesliga-Sportschau» im Ersten vorbei. Woche für Woche zieht die Bundesliga Millionen Menschen vor die Bildschirme und zwischen Spielberichten und Tabellenplätzen ergibt sich ein konstanter Quoten-Lieferant. In dieser Woche bescherte die Bundesliga-Sportschau dem Ersten 5,13 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren und konzentriert man sich auf die Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren waren es 0,87 Millionen. Gesprochen in Marktanteilen belegt Das Erste somit 19,7 Prozent im Gesamten und 14,1 Prozent bei den Jüngeren.

Anders als im Primetime-Vergleich lässt das Erste hier das ZDF klar hinter sich. Für «SOKO Kitzbühel» schalteten ab grob 18:00 Uhr lediglich 3,17 Millionen Zuschauer ein und «Die Bergretter» um 19:25 Uhr sorgten für 3,36 Millionen Zuschauer. Definiert man die Zuschauerschaft nach Alter zwischen 14 und 49 landet das ZDF ebenfalls hinter dem Ersten. Hier ergaben sich 0,23 und 0,31 Millionen Zuschauer. Die SOKO Kitzbühel landet daher bei 14,6 Prozent Marktanteil und 4,7 Prozent bei den Jüngeren, bei den Bergrettern ergeben sich 11,4 und 4,3 Prozent.

Bei Sat.1 gibt der Samstagvorabend wenig Furioses und so landen zwei Ausgaben «Auf Streife – Die Spezialisten» bei 0,67 und 0,77 Millionen Gesamtzuschauern und 3,1 sowie 2,8 Prozent Marktanteil. In der für die privaten Sender relevanten Werbegruppe zwischen 14 und 49 Jahren bewegt man sich bei dünnen 0,18 und 0,25 Millionen Zuschauern und daher jeweils 3,8 Prozent Marktanteil. Deutlich interessanter läuft da der Vorabend bei den RTL-Kollegen. Hier schalten ab 17:45 Uhr bereits 1,13 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren ein und belegen so mit «BEST OF…!» 5,8 Prozent des Marktes. In der Zielgruppe bewegt man sich in ähnlichen Sphären mit 0,34 Millionen Zuschauern, jedoch aufgrund der etwas früheren Sendezeit einem deutlich besseren Marktanteil von 7,8 Prozent. Direkt vor der Primetime gab es dann noch eine Folge «LIFE – Menschen, Momente, Geschichten». Hier schraubte das Programm die Zuschauerzahlen auf insgesamt 1,93 Millionen hoch und in der Zielgruppe landete man bei 0,62 Millionen. Zu diesem Zeitpunkt bewegt sich RTL bereits um gute Marktanteile mit im Gesamten 6,8 Prozent und in der Zielgruppe 9 Prozent.

Der ProSieben-Vorabend-Klassiker ist neben zwei Ausgaben «Die Simpsons» ab 18:10 Uhr dann «Galileo» ab 19 Uhr. Die gelbe Familie um Homer und Marge bringen der roten Sieben 0,51 und 0,54 Millionen Gesamtzuschauer und daher 2,4 und 2,2 Prozent Marktanteil. In der jüngeren Zielgruppe sind es da 0,37 und 0,41 Millionen Zuschauer mit guten Marktanteilen von 7,8 und 7,3 Prozent. «Galileo» hebt diese Werte etwas an und so landet der Münchner Sender ab 19:00 Uhr bei 0,77 Millionen Zuschauern und 2,8 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe ist die Entwicklung etwas kleiner und man landet bei 0,53 Millionen Zuschauern und guten 7,9 Prozent Marktanteil. Diese Entwicklung reicht jedoch bereits aus, um am Vorabend in der jüngeren Zielgruppe erfolgreicher zu sein, als in der Primetime («Love, Simon»: 0,508 Millionen Zuschauer/6,1 Prozent).

Wirklich erwähnenswert ist hierzu noch das Vorabendprogramm von Sender VOX. Ab 18 Uhr sendet die rote Kugel «Hundkatzemaus» und begeistert 1,19 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren. In der Zielgruppe ist man etwas nachlässig und landet bei 0,35 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Die Marktanteile ergeben im Gesamten 5,4 und in der Zielgruppe 7,1 Prozent. Noch besser wird es dann bei «Die Hundeprofis» direkt vor der Primetime, denn hierzu konnten am gestrigen Samstag 1,34 Millionen Gesamtzuschauer gemessen werden. In der jüngeren Zielgruppe waren es leicht verbesserte 0,405 Millionen und daher ergeben sich Marktanteile von insgesamt 4,7 und in der Zielgruppe 5,8 Prozent. Zum Abschluss dann noch ein Beispiel dafür, wie der Vorabend die Primetime sogar überflügeln kann, so geschehen bei RTL ZWEI.

Hier brachte eine Folge «Die Bauretter» ab 18:15 Uhr 0,72 Millionen Zuschauer zum Sender und man belegte 2,8 Prozent des Marktes. In der jünger definierten Zielgruppe waren es 0,35 Millionen Zuschauer und man konnte so für einen Marktanteil von 5,7 Prozent sorgen. Somit ist man am Vorabend in allen Werten besser als die Primetime mit Austin Powers (0,45 Millionen Zuschauer/1,4 Prozent; 0,23 Millionen Zuschauer/2,8 Prozent).

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125008
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBlockbuster-Battle: Action, Romantik oder Horror?nächster ArtikelThe Beach Boys veräußern Mehrheitsbeteiligung an Iconic Artists Group
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung