Quotennews

«Die Silvester Show mit Jörg Pilawa»: Ein (Teil-)Gewinner der Pandemie

von   |  1 Kommentar

Dass am Silvesterabend 2020 deutlich mehr Menschen zuhause und somit vor dem Fernseher zu finden sein dürften, müsste klar sein. Der Großteil dieser Zuschauerschaft ließ das Programm der ARD laufen.

Nahezu das gesamte Jahr über begleitete Deutschland die Corona-Pandemie und sorgte dafür, dass Lockdown, Stay-at-Home, geschlossene Gastronomie und Geschäfte sowie Ausgangsbeschränkungen das Jahr prägten. Zum Silvesterabend ergibt sich also wie so oft in diesem Jahr die Möglichkeit die Zuschauerzahlen des vergangenen Jahres mit denen aus dem letzten Jahr zu vergleichen. So getan bei den Zahlen für «Die Silvester Show mit Jörg Pilawa».

Im Vergleich zu den Zählungen aus dem Jahre 2019 schalteten fast 1,4 Millionen Rezipienten mehr die Sendung ein und somit ergaben sich 4,71 Millionen Gesamtzuschauer. Ein beachtlicher Wert und vor allem jener Wert, welcher zum 2020-Abschluss am meisten zulegte. Dies zeigte sich auch im Marktanteil deutlich, wurden 2019 noch 14,7 Prozent gemessen, schalteten zum 31. Dezember 2020 17,5 Prozent zu. Auch oder eher gerade in der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bescherte das Corona-Jahr 2020 der Show eine fulminante Steigerung. Von 6,1 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren konnten nun 12,7 Prozent gemessen werden, somit mehr als das Doppelte.

Auch die im Anschluss laufende «Silvester-Party» konnte sich auf hohe Zuschauerzahlen stützen. Zwischen 0:24 Uhr und 1:57 Uhr verbuchte die Sendung zum Start in das neue Jahr 3,18 Millionen Gesamtzuschauer, sowie immer noch gute 0,99 Millionen aus der Zielgruppe. Markant werden diese Zahlen vor allem wenn auf die Marktanteile geblickt wird. Trotz einem Verlust von knapp 1,6 Millionen Zuschauern im Gesamten sank der Marktanteil gerade einmal um 0,3 Prozent auf 17,2 Prozentpunkte. Sowohl in Zuschauerzahl also auch folglich in Marktanteilen steigerte man sich auf resultierende 17,7 Prozent Marktanteil aus der werberelevanten Zielgruppe.

Im ZDF fällt der Vergleich zum Vorjahr etwas schwerer, da nicht wie 2019 um 20:15 Uhr gestartet wurde, sonder erst eine Folge «Rosenheim-Cops» gesendet wurde bevor es mit «Willkommen 2021» um 21:45 Uhr an den Silvestercountdown ging. Im Gesamten blieb die Show dann deutlich hinter den ARD Quoten und konnte „nur“ 3,58 Millionen Zuschauer und somit einen Marktanteil von 13,2 Prozent erreichen. Ein besseres Ergebnis erspielte sich das Zweite jedoch bei der Zielgruppe. Hier begnügte sich der Sender mit 15,5 Prozent Marktanteil und somit einem besseren Wert als er bei Pilawa gemessen werden konnte. Richtig interessant dürften beim ZDF jedoch die Zahlen kurz vor sowie rund um Mitternacht gewesen sein.

Über den exakten Zeitraum liegen leider keinen Zahlen vor, jedoch ausgehend von den Zahlen von «Willkommen 2021» und der um 0:25 Uhr laufenden Ausgabe von «heute Xpress» lässt sich großes Vermuten. Ganze 5,499 Millionen Zuschauer konnten in der rund fünfminütigen Sendung kurz nach Mitternacht gemessen werden, aus der Zielgruppe waren davon 1,9 Millionen vertreten. Die Marktanteile von 22,4 Prozent im Gesamten und 25,2 Prozent suchen Senderweit nach ihres Gleichen. Natürlich ist an dieser Stelle nicht belegbar, was nun direkt um Mitternacht gemessen wurde oder wer den ZDF-Countdown vor 12 eingeschaltet hat und der Fernseher dann schlicht unbeachtet weiterlief, es sind jedoch einfach fantastische Zahlen, welche der «Xpress»-Sendung damit auch die besten Quoten des Tages bescherten.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123848
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin ganzer Tag «Police Academy»nächster Artikel«100 Songs, die die Welt bewegten»: Musikgeschichte zum Jahresabschluss
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
LukasK
01.01.2021 12:37 Uhr 1
Eine grandiose Sendung, wenn die Tröten nicht gewesen wären und die Damen und Herren die Kooperation mit AstroTV weggelassen hätten...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung