Quotennews

Duell zwischen Sat.1 und ProSieben endet Unentschieden

von

In der Zielgruppe erreichten beide Sender ab 20:15 Uhr exakt die gleiche Reichweite und dieselbe Einschaltquote.

Während Sat.1 wie jeden Freitag auf «Luke! Die Greatnightshow» baute, präsentierte ProSieben seinem Publikum den Spielfilm aus dem Jahre 2016 «Star Trek Beyond» . Der Science-Fiction-Film unterhielt zu Beginn der besten Sendezeit insgesamt 1,62 Millionen Zuschauer, wovon 0,76 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren. Der Markanteil belief sich auf insgesamt 5,2 Prozent, was deutlich über dem Senderschnitt anzusiedeln ist. In der Zielgruppe lief es nicht ganz so stark. Hier wurde 8,7 Prozent gemessen, was leicht unterdurchschnittlich ist. Vergangene Woche holte die Rote Sieben mit «American Sniper» noch eine Einschaltquote von 10,4 Prozent. Vor sieben Tagen sahen 1,72 Millionen zu. Weiter ging es bei ProSieben mit «Star Trek».

Der Film von 2009 behielt im Anschluss noch 1,12 Millionen Zuschauer, was den Markanteil ab 22:50 Uhr auf 7,7 Prozent in die Höhe schießen ließ. In der Zielgruppe verbesserte sich der Wert ebenfalls auf starke 10,1 Prozent. Dort blieben noch 0,46 Millionen Werberelevante vor dem Fernseher. Zurück zu Sat.1: «Luke! Die Greatnightshow» unterhielt insgesamt 1,13 Millionen Zuschauer, woraus eine relative Sehbeteiligung von mageren 3,6 Prozent resultierte. In der umworbenen Gruppe wurden hingegen dieselben Werte wie bei Konzernschwester ProSieben gemessen. Es standen 0,76 Millionen Jüngere und 8,7 Prozent Markanteil zu Buche.

Weiter ging es dann mit «Die Martina Hill Show», die ab 22:40 Uhr noch 0,83 Millionen unterhielt. Der Marktanteil sank leicht auf 3,5 Prozent. In der Zielgruppe ging es deutlicher bergab. Es blieben noch 0,48 Millionen dran, die Einschaltquote sank auf 6,7 Prozent. Damit lagen beide Sat.1-Sendungen knapp über den Ausgaben von vor einer Woche.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122751
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ninja Warrior Germany» auf Rekordniveaunächster ArtikelRossmann und Modenbach werden Vorsitzende des AGF-Aufsichtsrates
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung