England

Corona verkürzt die 13. Staffel von «Doctor Who»

von

Die Produzenten haben nun entschieden, statt den üblichen elf nur acht Episoden zu erstellen.

Die BBC hat zwar den Drehstart der 13. Staffel von «Doctor Who» verkündet, aber Corona macht es durch verstärkte Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder schwerer für Jodie Whittaker als die 13. Inkarnation des Timelords The Doctor vom Planeten Gallifrey. Die BBC plant nun statt den üblichen elf Folgen nur acht Episoden. In Großbritannien herrschen in Bezug auf den Virus wieder verschärfte Bedingungen für das öffentliche Leben, die dieses aber auch die Produktionen wieder aufwendiger machen. Die britische Sendeanstalt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gesundheit der Beteiligten höchste Priorität habe und man daher unter den „scharfen“ Regularien der britischen TV-Industrie und der Behörden arbeite.

„Auch in diesem, dem seltsamsten aller Jahre, hat das Produktions-Team von «Doctor Who» wieder wahre Wunder bewirkt, um die Show zurück zu Dreharbeiten zu bringen“, kommentiert Showrunner Chris Chibnall die Situation, „Wir sind begeistert, nun endlich weitermachen zu können. Da die Herstellung von «Doctor Who» recht komplex ist, auch aufgrund der neuen und sehr strikten Arbeitsprotokolle wegen COVID, werden wir für die Herstellung jeder einzelnen neuen Episode zusätzliche Zeit benötigen – was bedeutet, dass wir davon ausgehen, acht Folgen herzustellen statt elf.“

Details sind zur 13. Staffel von «Doctor Who» noch nicht bekannt. „Aber die werden wieder so ambitioniert, lustig, unterhaltsam und gruselig sein, wie man es von «Doctor Who» erwartet. Dies ist für jeden, überall auf der Welt, eine herausfordernde Zeit – Aber der Doctor ist noch nie einer Herausforderung ausgewichen.“, bleibt Chibnall inspirierend positiv.

Mehr zum Thema... Doctor Who
Kurz-URL: qmde.de/122738
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«United States of Al»: Fünfte Sitcom von Chuck Lorre gesellt sich zu CBSnächster Artikel«Wir können nicht anders»: Rachethriller meets Drama-Kömodie ab Dezember bei Netflix
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung