Hintergrund

Horror auf hohem Niveau: «Spuk in Bly Manor»

von

Ab 9. Oktober geht «Spuk in Hill House» mit einer völlig neuen Geschichte in die zweite Staffel.

Während viele Serienproduktionen aufgrund der Corona-Pandemie stoppen mussten, konnten die Dreharbeiten zu «Spuk in Bly Manor» gerade noch rechtzeitig abgeschlossen werden. Netflix hat das Release-Date nun bestätigt und auf der Streaming-Plattform kann man sich bereits den gruseligen Trailer ansehen. Mit «Spuk in Hill House» ist Serienschöpfer Mike Flanagan vor zwei Jahren bereits ein wahrer Coup gelungen. Fans der Serie berichteten von Schlaflosigkeit und innerer Unruhe nach dem Bingewatchen der ersten Staffel.

„600 Minuten Horror also, aber gleichzeitig 600 Minuten hochemotionales Familien-Drama. Was «Spuk in Hill House» schafft, ist nicht weniger als überragend“, urteilte damals Quotenmeter-Redakteur Jan Schlüter. „Das Konzept und die Komplexität der Erzählung(en) gehören zu den größten Herausforderungen, die in den vergangenen Jahren in Serie gingen – für die Macher, aber auch für die Zuschauer.“ Für Serienmacher im Genre "Grusel & Horror" könnte es natürlich kein größeres Kompliment geben. Bei der Serie handelt es sich ähnlich wie bei «American Horror Story» um eine sogenannten Anthologieserie - jede Staffel erzählt also eine andere Geschichte.

Altbekannte Gesichter in neuen Rollen
Im neuen «Spuk in Bly Manor» sehen wir altbekannte Gesichter wieder - wenn auch in neuen Rollen. Zudem verspricht der Trailer jede Menge Puppen-Grusel: Ein einsames Haus am Land, Puppen, die im Keller ein Eigenleben entwickeln, mysteriöse Kinder - Gänsehaut pur ist garantiert. Natürlich erscheint die Serie wieder kurz vor Halloween und passt damit perfekt in die gruselige Jahreszeit. Die Handlung von Staffel eins ist abgeschlossen und ein Wiedersehen mit der Crain-Familie gibt es nicht. In der zweiten Runde erwartet uns also eine völlig neue Geschichte. Einige Gesichter dürften dennoch aus Staffel eins bekannt vorkommen wie Victoria Pedretti, Henry Thomas, Oliver Jackson-Cohen und Kate Siegel.



Literaturklassiker von Henry James als Vorlage
Die Vorlage für «Spuk in Hill House» stammt bekanntermaßen von Shirley Jackson. «Spuk in Bly Manor» basiert nun ebenfalls auf einem Klassiker der Literatur und zwar auf "Das Durchdrehen der Schraube" von Henry James. Dabei handelt es sich allerdings um eine recht freie Interpretation der Novelle. In die Serie wurden außerdem noch weitere Gruselgeschichten von James integriert. "Das Durchdrehen der Schraube" soll also lediglich als roter Faden für die Story dienen. Der Serienschöpfer meint dazu: "Für Henry-James-Fans wird es ziemlich wild, und für Leute, die mit seiner Arbeit nicht vertraut sind, wird es unglaublich beängstigend sein. Ich denke schon, dass es viel Angst einflößender ist als die erste Staffel, ich bin also sehr aufgeregt".



Um was geht es in «Spuk in Bly Manor»?
In «Spuk in Bly Manor» trifft eine junge Gouvernante auf einen mysteriösen Mann. Sie willigt ein, nach Bly Manor zu ziehen, um sich dort um die Nichte und den Neffen des Mannes zu kümmern. Die leiblichen Eltern der Kinder sind gestorben. Der mysteriöse Mann selbst bleibt in der Stadt und möchte von der Gouvernante auch nicht mehr kontaktiert werden. Zunächst verbringt das Trio in Bly Manor eine unbeschwerte Zeit bis die drei auf den ehemaligen Diener des Onkels der beiden Kinder und die Vorgängerin der Gouvernante stoßen. Bisher wissen wir noch nicht viel mehr über den Plot - doch wir dürfen gespannt sein.

Der Nachfolger von «Spuk in Hill House», «Spuk in Bly Manor», ist ab 9. Oktober bei Netflix verfügbar.

Kurz-URL: qmde.de/121746
Finde ich...
super
schade
78 %
22 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrauer: Herbert Feuerstein ist totnächster Artikel«The Peripheral» holt Gary Carr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung