Quotennews

«DSDS»-Finale mit höchster Reichweite seit fünf Jahren, aber ...

von

Trotz der besten Zuschauerzahl seit 2015 für das «DSDS»-Finale mussten Abstriche gemacht werden: So reichte es in der Zielgruppe nicht für den Tagessieg.

«DSDS»-Finalquoten der vergangenen Jahre

  • 2013: 4,63 Mio. / 24,4 %
  • 2014: 3,80 Mio. / 18,1 %
  • 2015: 4,43 Mio. / 24,2 %
  • 2016: 3,60 Mio. / 21,0 %
  • 2017: 3,47 Mio. / 18,3 %
  • 2018: 3,38 Mio. / 18,3 %
  • 2019: 3,48 Mio. / 17,4 %
Zuschauer ab 3 J. / MA 14-49 J.
Am Samstag wurde wieder ein neuer Superstar bei RTL gekürt, der 25-jährige Ramon Roselly darf sich nun so nennen. Mit 1,60 Millionen jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief es für die von Alexander Klaws moderierte Castingshow zwar nicht schlecht, Fakt ist aber auch:

Mit den damit einhergehenden 16,9 Prozent wurde die bislang schwächste Zielgruppen-Quote für ein Finale des Dauerbrenners eingefahren (siehe Infobox). Hinzu kommt, dass RTL sich von der Jubiläumsausgabe «Verstehen Sie Spaß?» vom Ersten geschlagen geben musste – Das Erste hatte rund zwei Prozentpunkte mehr bei den 14- bis 49-Jährigen vorzuweisen.

Deutlich dazugewonnen hat das Finale jedoch beim Gesamtpublikum: Hier betrug die Reichweite starke 4,24 Millionen. Bis 2015 muss man zurückgehen, um eine stärkere Final-Reichweite vorzufinden. Zudem wurden binnen Wochenfrist rund 0,6 Millionen Zuseher dazugewonnen. 13,3 Prozent Marktanteil standen bei allen Fernsehenden zu Buche. Das entsprach zugleich Staffel-rekorden.

Viele Zuschauer verlor RTL aber im Anschluss an das «DSDS»-Finale: «Hotel Verschmitzt» musste mit nur 1,68 Millionen Zusehern auskommen, der Marktanteil bei den Umworbenen fiel auf 13,5 Prozent. Am Vorabend trumpfte RTL bereits mit «RTL Aktuell» auf, runde 20 Prozent erzielte die Nachrichtensendung um 18.45 Uhr. 3,53 Millionen Menschen sahen insgesamt zu. «Life – Menschen, Momente, Geschichten» rutschte anschließend auf 11,1 Prozent ab, die Sehbeteiligung ging auf exakt zwei Millionen zurück.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117328
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie neue Lara Croft muss sich gegen die Avengers beweisennächster Artikel«ZeroZeroZero» – Das neue Mafiaepos von den «Gomorrha»-Machern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung