Vermischtes

Bundesliga sagt Spieltag ab

von

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will erste und zweite Bundesliga für zwei Wochen pausieren lassen. Somit würde nur ein Spieltag verschoben werden. Update!

Update, Freitag, 16.35 Uhr: Die Budesliga reagiert auf das sich weiter ausbreitende Coronavirus, das inzwischen auch weitere Fußballclubs der Ligen eins und zwei betrifft. Anders als noch am Freitagvormittag geplant, wird der am Wochenende angedachte Spieltag komplett verschoben. Eigentlich wollte die DFL zumindest noch dieses Wochenende durchhalten und dann in eine Pause bis Anfang April gehen. Von der Absage betroffen ist auch Sender Sky, der seine Live-Konferenz der ersten Liga am Samstag und der zweiten Liga am Sonntag im Free-TV bei Sky Sport News für alle Fans des runden Leders zugänglich machen wollte.

Neben der Bundesliga haben auch andere Fußballligen den Betrieb eingestellt: La Liga (Spanien) schon Mitte dieser Woche, am Freitag auch die englische und französische Spitzenliga. Am Dienstag nun will sich die UEFA treffen und darüber beraten, ob man die für Juni geplante Europameisterschaft nicht lieber auf 2021 verschiebt, um den nationalen Ligen Spielraum für Nachhol-Matches zu geben.

Zuerst: Im Zuge des sich ausbreitenden Coronavirus tut sich die Deutsche Fußball Liga (DFL), die im Falle eines vorzeitigen Saison-Endes sehr viel Geld verlieren würde, schwer, auf die Austragung von Matches zu verzichten. Der Ligaverband möchte daher den für das kommende Wochenende angesetzten Spieltag laufen lassen – sicher wird aber Hannover 96 nicht spielen – im Umfeld des Vereins gab es einen Corona-Fall. Am Montag tagt nun die Ligaversammlung, die DFL will hier eine kurze Pause vorschlagen. Heißt: An den beiden letzten März-Wochenenden fände kein Fußballspiel statt.

Weitergehen soll es nach dem Denken der Liga dann am ersten April-Wochenende. Somit würde sogar nur ein Ligaspieltag ausfallen, Ende März wäre nämlich eh‘ eine Länderspielpause geplant gewesen. Ziel sei es weiterhin, betont die DFL, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Clubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte. Die Liga stellte aber auch klar, dass alle Spiele nur nach Absprache mit den Behörden stattfinden würden. "Die gesamte Gesellschaft und damit auch der Fußball stehen vor einer bislang unbekannten Herausforderung", heißt es in einer DFL-Meldung.

In der Länderspiel-Pause soll zwischen allen Clubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden. Durchaus realistisch könnte auch sein, die Liga auch im April noch einige Wochen auszusetzen – Medienberichten zufolge sei auch schon über ein Saisonfinale Ende Juni beraten worden. Das wäre aber nur möglich, wenn die UEFA die losen Gedankenspiele einer EM-Verschiebung in die Tat umsetzt.

Kurz-URL: qmde.de/116672
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStreaming-Charts: «Riverdale» erklimmt den VOD-Thronnächster ArtikelIm April steigt «Die große HGTV Umbau-Challenge»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

FERNSEHEN – NETFLIX – YOUTUBE

Quotenmeter verlost insgesamt drei Exemplare der vierteiligen-Quotenmeter-Reihe. » mehr


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung