Quotennews

«Germany's Next Topmodel»: Verluste trotz tückischem Catwalk-Training

von

Heidi Klum hat ihren Model-Anwärterinnen viel abverlangt. Der «Germany's Next Topmodel»-Quote hat das dennoch nicht geholfen.

Treppen und ein Horror-Catwalk, der unter anderem mit heißen Kohlen und Glasscherben bedeckt ist: Die Model-Anwärterinnen bei «Germany's Next Topmodel» erwartete am Donnerstag eine High-Heel-Herausforderung der fiesen Extraklasse. Und das Teilnehmerinnenfeld hat ordentlich Federn gelassen: Nicht eines, nicht zwei, nicht drei, sondern vier der "Määädchen" mussten die Sendung diese Woche verlassen.

All diesem Trubel zum Trotz ging es diese Woche für «Germany's Next Topmodel» bergab: 1,31 Millionen Umworbene sorgten ab 20.15 Uhr für 15,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Das ist, gemessen am Senderschnitt, zwar ein starkes Ergebnis, aber gemessen an den Quoten der bisherigen «Germany's Next Topmodel»-Staffel ist das ein ernüchterndes: Bisher hatte nur eine einzige Ausgabe aus dieser Staffel eine niedrigere Quote.

Alles in allem waren 1,89 Millionen Fernsehende mit von der Partie. Das sorgte für eine Sehbeteiligung in der Höhe von sehr tollen 6,4 Prozent. Auch hier gilt: Bisher lief es während dieser Staffel nur einmal schwächer für «Germany's Next Topmodel». Zum Vergleich mit der vergangenen Woche: Am 27. Februar holte «Germany's Next Topmodel» sogar 8,2 Prozent bei allen und 19,4 Prozent bei den Jüngeren.

Ab 22.25 Uhr kam «red.» auf 0,94 Millionen Neugierige, darunter befanden sich 0,52 Millionen Umworbene. Alles in allem standen sehr gute 5,2 Prozent auf der Rechnung, zudem wurden gute 10,2 Prozent Zielgruppenmarktanteil eingefahren.

Mehr zum Thema... Germany's Next Topmodel red.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116443
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErste Annäherung im «Big Brother»-Haus: Quoten stagnieren dennochnächster Artikel«Der Bergdoktor» verabschiedet sich mit Staffelrekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung