Quotencheck

«Die Bergretter»

von

Nachdem Wiederholungen im Oktober keine besonders berauschende Performance hingelegt hatten, lief es für sechs neue Folgen im November und Dezember überdurchschnittlich gut.

Als das ZDF im Oktober zweimal auf alte Folgen von «Die Bergretter»  setze, fielen die Einschaltquoten ziemlich dürftig aus. Nur 9,6 und 9,2 Prozent der Zuschauer sahen damals zu, die Gesamtreichweite lag jeweils unter der Drei-Millionenmarke. Schon besser sah es für sechs neue Folgen aus, die im November und Dezember stets mehr als fünf Millionen Zuschauer anzusprechen wussten. Die Quoten bei Alt und Jung lagen dabei über dem Senderschnitt. Wir haben die Quotenentwicklung der abgelaufenen Staffel nochmal zusammengefasst…

Der Startschuss für die neuen Folgen fiel dabei am Donnerstag, 9. November. Ab 20.15 Uhr schalteten die Produktion im ZDF 5,26 Millionen Zuschauer ein, was mit einem schönen Marktanteil von 16,8 Prozent bei allen einherging. Zufriedensein durfte der Mainzer Sender zudem bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen aus 0,7 Millionen Interessierten ordentliche 6,9 Prozent resultierten.

Noch besser lief allerdings die zweite Folge, die sieben Tage später sogar tolle 5,84 Millionen Zuschauer versammelte. Damit erreichte die Reihe nicht nur eine der besten Reichweiten aller Zeiten, sie überholte auch den «Bambi»  im Ersten, der zugleich auf etwas mehr als vier Millionen Zuschauer kam. Mit Marktanteilen von 18,3 Prozent bei allen und 7,2 Prozent der Jüngeren lief es für «Die Bergretter» in beiden Altersgruppen eindeutig überdurchschnittlich.

An diesem Umstand änderte auch die dritte Folge nichts, die Ende November vergleichbar gute 5,78 Millionen Zuschauer ansprach. Während bei allen gewohnt gute 18,5 Prozent zu Buche standen, reichte es unter den Jüngeren zu tollen 8,4 Prozent. Auch das bedeutete eines der besten Ergebnisse aller Zeiten. Den Staffelrekord beim Gesamtpublikum fuhren «Die Bergretter»  schließlich am 21. Dezember ein, als ab 20.15 Uhr 5,91 Millionen Zuschauer ermittelt werden konnten – die höchste Reichweite seit 2013. Bei allen standen erwartungsgemäß herausragende 19,5 Prozent zu Buche, bei den 14- bis 49-Jährigen lief es angesichts von 6,8 Prozent ordentlich.

Etwas schwerer taten sich die letzten beiden Folgen, die kurz vor bzw. kurz nach Weihnachten gesendet wurden. Sie erreichten 5,26 bzw. 5,19 Millionen Zuschauer, was zu 16,7 und 16,2 Prozent am Gesamtmarkt führte. Damit lag das ZDF weiterhin deutlich über den eigenen Normalwerten, wenngleich es zweifellos schwächer als in den Wochen zuvor lief. Nichts zu meckern gab es hingegen bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen man mit 7,8 und exakt sieben Prozent unverändert gut abschnitt.

Fazit: Mit sechs neuen Folgen der «Bergretter» gelangte das ZDF Ende des letzten Jahres auf durchschnittlich 5,54 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was mit starken 17,7 Prozent am Gesamtmarkt einherging. Schwächer lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, wenngleich die Produktion auch hier angesichts von 0,73 Millionen Interessenten im Schnitt nicht schlecht fuhr. In der Folge ergab sich ein Marktanteil von 7,4 Prozent, mit dem das ZDF angesichts des schwachen Senderschnitts in dieser Zuschauergruppe sehr zufrieden sein darf. Damit dürfte es für «Die Bergretter» im ZDF weitergehen.

Kurz-URL: qmde.de/98243
Finde ich...
super
schade
98 %
2 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelElton moderiert «Unser Lied für Lissabon»nächster ArtikelFür Alf geht es von Nitro zu Super RTL
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky 1
Neue Stadt, neues Spiel. #Ballers ? die 4. Staffel. Ab 20. September auf #Sky1. https://t.co/Whdyym8D65
Johannes Brandl
Die medizinische Abteilung arbeitet bei @FKAustriaWien weiterhin auf Hochtouren. #Jeggo @jimmyjeggo wird heute ope? https://t.co/Uwu4Azx9ZP
Werbung
Werbung

Surftipps

Per Gessle von Roxette nimmt Album in Nashville auf
Per Gessle veröffentlicht neues Album "Small Town Talk" und kommt auf Tournee. Das Duo Roxette, Per Gessle und Marie Fredriksson, zählt mit 75 Mill... » mehr

Werbung