Quotennews

«Panem» beschert ProSieben beste Freitags-Quote seit einem Jahr

von

Den Tagessieg musste man zwar RTL überlassen, insgesamt darf ProSieben mit seinem Abend aber äußerst zufrieden sein.

Filmfacts «Die Tribute von Panem - Catching Fire»

  • Regie: Francis Lawrence
  • Produktion: Nina Jacobson, Jon Kilik
  • Drehbuch: Simon Beaufoy, Michael deBruyn
  • Darsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Elizabeth Banks, Lenny Kravitz, Philip Seymour Hoffman, Jeffrey Wright, Stanley Tucci, Donald Sutherland
  • Musik: James Newton Howard
  • Kamera: Jo Willems
  • Schnitt: Alan Edward Bell
Nachdem ProSieben schon am Mittwoch mit dem ersten Teil der «Tribute von Panem»-Reihe gute 10,7 Prozent der Werberelevanten eingefahren hatte, ging es am Freitag mit dem zweiten weiter. Dieser wusste sich aus Quotensicht nun deutlich zu steigern: Genau genommen schalteten für «Die Tribute von Panem – Catching Fire» ab 20.15 Uhr durchschnittlich 1,80 Millionen Menschen ein, was ProSieben schon insgesamt tolle 6,6 Prozent bescherte. Noch erfreulicher lief es allerdings in der Zielgruppe, wo sich aus 1,21 Millionen Menschen 14,2 Prozent ergaben. Der zweite Platz im Primetime-Ranking hinter einer Show bei RTL war ProSieben damit nicht zu nehmen.

Vielmehr noch: Die ermittelten 14,2 Prozent bedeuteten sogar die beste Quote für einen Freitagsfilm seit ziemlich genau einem Jahr. Im November 2016 waren es drei «Harry Potter»-Filme, die zuletzt für höhere Quote von bis zu 17,6 Prozent sorgten. In den gesamten zwölf Monaten dazwischen gelang es keiner Film-Ausstrahlung bei ProSieben, mehr als 13 Prozent der Umworbenen zu holen. Namentlich darf dieses Kunststück übrigens «Disturbia» zugeschrieben werden, der am 3. März 2017 auf Sendung gegangen war und insgesamt sogar noch eine höhere Reichweite geholt hatte.

Im Anschluss sendete ProSieben schließlich die Wiederholung des ersten Teils, «Die Tribute von Panem – The Hunger Games», für den noch 0,72 Millionen Menschen wachblieben. Das entsprach weiterhin guten sieben Prozent bei allen und 12,6 Prozent der Umworbenen. Und weil auch «Galileo»  am Vorabend angesichts von 10,9 Prozent ebenfalls zu überzeugen wusste, reichte es am Ende des Tages für ProSieben auch für einen schönen Tagesmarktanteil von 10,8 Prozent. Zum Vergleich: Der Erstplatzierte, RTL, lag nur einen Punkt in Führung.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96877
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Genial daneben» schafft’s nicht mehr über zehn Prozentnächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 3. November 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung