TV-News

Jetzt doch: Antisemitismus-Doku am Mittwoch auch bei arte

von

Das Erste hat vorgelegt, nun zieht arte nach: Wie der Sender erklärte, will er das Programm des Ersten am Mittwochabend («Auserwählt und ausgegrenzt» und «Maischberger») zeitversetzt ausstrahlen.

Obwohl die umstrittene Antisemitismus-Dokumentation «Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa» noch nicht einmal im Fernsehen zu sehen war, hat sie bereits für reichlich Gesprächsstoff gesorgt. arte, für das die Sendung eigentlich produziert wurde, hatte eine Ausstrahlung mit Verweis auf bestehende Mängel entschieden abgelehnt - und auch der ebenfalls beteiligte WDR hielt sich zunächst zurück. Skurril wurde die Geschichte, als sich daraufhin Bild.de dazu entschloss, die Dokumentation 24 Stunden lang online zur Verfügung zu stellen. Sogar der Vorwurf, dass die Produktion „politisch nicht genehm“ sein könnte und dem Publikum deshalb vorenthalten würde, machte vor einigen Tagen die Runde.

Das Erste wollte das wohl nicht einfach auf sich sitzen lassen und entschied sich letzte Woche dann doch dazu, die Dokumentation ins Programm zu nehmen. Inzwischen liegen die Ausstrahlungsrechte beim WDR, einer Ausstrahlung steht deshalb nichts im Wege (wir berichteten).

Die Ankündigung des Ersten hat arte aber wiederum in eine schwierige Lage gebracht. In einer Pressemitteilung erklärte der Sender am Dienstag nüchtern und offen, dass die getroffene Entscheidung zu einer „neuen Situation“ führe. Damit nicht nur deutsche, sondern auch französische Zuschauer Zugang zu der Dokumentation erhalten, wird der deutsch-französische Kulturkanal die Produktion deshalb ebenfalls zeigen.

Konkret heißt es, arte wolle das Programm des Ersten übernehmen, das die Ausstrahlung der Dokumentation für den morgigen Mittwoch, 22.15 Uhr, vorgesehen hat. arte vertraut dabei auf eine zeitversetzte Ausstrahlung und wird erst um 23 Uhr beginnen. Wie ein Sendersprecher von arte gegenüber Quotenmeter.de bestätigte, wird der Sender sowohl die Produktion selbst als auch die anschließende Diskussionsrunde bei «Maischberger»  zeigen. In «Maischberger» soll der Film noch einmal besprochen und auch hinsichtlich seiner Mängel thematisiert werden.

Kurz-URL: qmde.de/93899
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Dallas»nächster ArtikelNoch Luft nach oben? Wie schlägt sich «Sturm der Liebe» bei One?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @SkySportDE: .@Sky_AlexB und sein exklusives Interview mit Alexander Rosen von @achtzehn99. #skyCL #skybuli https://t.co/Smbyl0SEpY
Andreas Renner
RT @Sportradio360: Beste Laune bei @gaupp300O in den Studios ... und auch in den Leitungen mit @HeikoOldoerp und @Sky_AndreasR ... https:/?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Animal Kingdom» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der hochgelobten Thriller-Serie «Animal Kingdom» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten auf einen Sprung in Hamburg
Heißes Konzert von Charles Esten. Nach Clare Bowen kam am 14. Juni 2018 mit Charles Esten der zweite Country Music-Star der beliebten Serie "Nashvi... » mehr

Werbung