Primetime-Check

Mittwoch, 29. März 2017

von

Wie schlugen sich Spielfilme im Ersten und Zweiten? Wer lockte die meisten jungen Zuschauer an? Wie stark waren VOX, kabel eins und RTL II? Alle Zahlen der großen Sender im Primetime-Check.

Die meisten Zuschauer am Abend unterhielt das ZDF zur besten Sendezeit. Dort zeigte der Mainzer Sender die zweite Folge von «Der gleiche Himmel». Über die 90 Minuten Laufzeit blieben im Schnitt 4,11 Millionen Zuschauer dran, woraus ein Gesamtmarktanteil von 13,5 Prozent entstand. Eine noch höhere Quote erzielte im Anschluss das «heute-journal», das nur knapp 90.000 Zuschauer gegenüber seinem Vorprogramm verlor und damit 14,9 Prozent Marktanteil verzeichnete. Ab 22.19 Uhr fiel das «auslandsjournal» jedoch auf 10,9 Prozent, bevor «ZDFzoom: Der Daten-Dschungel» sogar nur noch 7,3 Prozent holte.

Das beliebteste Programm beim jungen Publikum stellte RTL mit «Mario Barth deckt auf». Die Comedyshow wollten 3,59 Millionen Zuschauer sehen, was bereits insgesamt zu starken 12,1 Prozent führte. In der klassischen Zielgruppe macht das Format mit 18,0 Prozent aber noch eine deutlich bessere Figur. Im Anschluss verlor RTL mit «stern TV» an Zuspruch, das noch 15,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen generierte. In der Primetime schlug RTL damit sogar Das Erste beim Publikum ab Drei, mit «Familie mit Hindernissen» kam der ARD-Sender nämlich auf 3,33 Millionen Interessenten und insgesamt 10,9 Prozent. Danach ging es im Rahmen von «PLUSMINUS» weiter abwärts, das 8,8 Prozent maß. Erst die «Tagesthemen» gelangten später wieder zu 9,8 Prozent, ehe «Maischberger» ab 22.47 Uhr vor den Augen von 10,5 Prozent talkte.

Eine Doppelfolge des zurückkehrenden «Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte» sahen erst 1,29 und später 1,37 Millionen Personen auf ProSieben. Heraus sprangen Quoten von 10,3 und 11,0 Prozent beim jungen Publikum. Zwei Folgen «Supergirl» gaben danach deutlich ab, als nur noch 8,1 und danach 8,5 Prozent der Werberelevanten zu Buche standen. Sat.1 startete mit «Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?» in den Abend. Das TV-Experiment lief in den Wohnzimmern von 1,55 Millionen Personen, die 8,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen enthielten. «Stell Dich Deiner Sucht» holte im Anschluss nur noch 6,0 Prozent.

Schwache Zahlen verbuchte RTL II, das zunächst «Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt» zeigte, was zu 4,4 Prozent der umworbenen Altersgruppe führte. «Höllische...» steigerte sich im Anschluss auf 5,2 Prozent. Knapp unter Senderschnitt lief «American History X» auf kabel eins, das 5,1 Prozent der Jüngeren unterhielt, bevor «No Country For Old Men» ab 22.31 Uhr die gleiche Quote erzielte. Insgesamt zufriedenstellend verlief der Mittwochabend bei VOX. «Rizzoli & Isles» erreichte ab 20.15 Uhr 2,02 Millionen Zuschauer, die 7,8 Prozent der Zielgruppe umfassten. Die neue Serie «Ransom» kam danach mit einer Doppelfolge zunächst auf 7,3, später auf 6,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92156
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF: «Der gleiche Himmel» versinkt im Einerleinächster Artikel«Bares für Rares» lässt nur leicht nach
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die Stimmen zum Remis gegen Bosnien! #NationsLeague https://t.co/goKpVkJpfA
Torben Hoffmann
In Manier eines Torjägers! Sportskamerad #Süle hat die Ruhe und Übersicht... und Zeit und Raum! ;) @FCBayern? https://t.co/H2FKFsak4N
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung