Primetime-Check

Montag, 13. Februar 2017

von

Wie stark war «Wider den tierischen Ernst» im Ersten? Punktete «Undercover Boss» bei RTL?

Das Erste setzte am Montagabend weder auf einen Krimi, noch auf eine Dokumentation. Es stand nämlich «Wider den tierischen Ernst 2017» auf dem Programm. 3,93 Millionen Zuschauer führten zu 12,2 Prozent, jedoch blieben die jungen Zuschauer außen vor. Nur 0,37 Millionen Zuseher interessierten sich für die Show, sodass man auf miese 3,5 Prozent Marktanteil kam. Darunter mussten auch die «Tagesthemen» leiden, die nur auf fünf Prozent kamen. Insgesamt schalteten 3,63 Millionen Zuschauer ein, dies bedeutete 15,0 Prozent Marktanteil.

Mit dem «Spreewaldkrimi» räumte das ZDF ab: 5,75 Millionen Zuschauer sorgten für 17,5 Prozent Marktanteil, mit 10,8 Prozent bei den jungen Leuten war man ebenfalls sehr stark. Das «heute-journal» holte noch 3,40 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sank auf 11,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 7,9 Prozent auf der Uhr. Ebenfalls gut lief «Wer wird Millionär?» mit 4,67 Millionen Zuschauern. Im Anschluss lockte «Undercover Boss» noch 3,42 Millionen Zuseher an, die Zielgruppen-Werte lagen bei akzeptablen 12,2 und 12,8 Prozent Marktanteil.

Die neue Sat.1-Serie «Lethal Weapon» läuft mit 2,33 Millionen Zuschauer und 10,9 Prozent in der Zielgruppe gut, «Navy CIS: L.A.» überzeugte im Anschluss mit 11,1 Prozent. Insgesamt wollten 2,31 Millionen Menschen die neue Folge sehen. Bei ProSieben gab es - wie gewohnt - eine neue Folge von «The Big Bang Theory» und drei alte Geschichten. Mit 2,66, 2,03, 1,86 und 1,08 Millionen Zuschauern geht die Strategie allerdings auf. Die Marktanteile bei den Werberelevanten lagen bei tollen 18,6, 14,5, 14,0 und 14,8 Prozent.

«Der Schatz der Geissens - Deutschland sucht!» ging bei RTL II unter. Nur 0,59 Millionen Menschen sahen zu, «Traumfrau gesucht» kam ab 22.15 Uhr nur auf 0,58 Millionen Zuseher. Mit 3,2 sowie 4,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gewann man keinen Blumentopf. VOX schickte zwischen 20.15 und 22.15 Uhr zwei Folgen von «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» auf Sendung, die 1,36 sowie 1,45 Millionen Zuschauer holten. Bei den jungen Leuten fuhr man unterdurchschnittliche 5,5 sowie 6,6 Prozent Marktanteil ein. Die Zahlen sind zu niedrig, vor allem weil man mit «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus»-Teilnehmer Jens Büchner geworben hatte.

kabel eins setzte auf Filme und wurde durchaus belohnt. Mit «Die letzte Legion» erreichte man 1,29 Millionen Zuschauer und durchschnittliche 4,9 Prozent. Im Anschluss drehte «Forbidden Kingdom» auf: 0,91 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und tolle 8,1 Prozent bei den jungen Zuschauern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/91206
Finde ich...
super
schade
86 %
14 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStabile Quoten für Sat.1-Krimi «Lethal Weapon»nächster Artikel«Walking Dead» kehrt stark zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung