Quotennews

Nitro: «Ronnys Pop Show» legt um die Hälfte zu

von

Erfolg für RTL Nitro: Die Puppenshow machte dieses Mal eine bessere Figur als vor sieben Tagen. Auf ähnlichem Niveau schnitt auch ein «Galileo»-Ranking bei ProSieben Maxx ab.

So haben wir die Show gesehen

Respekt muss man den Verantwortlichen auch dafür zollen, in der Auftaktfolge mit Thomas Anders einen Interview-Gast ausfindig gemacht zu haben, der in der Lage ist, Ronnys Flachwitzen entspannt und humorvoll gegenüberzutreten, ohne auch das Musiker-Gespräch in ein völliges inhaltliches Vakuum abgleiten zu lassen. Damit ist der Studio-Teil letztlich auch der gelungenste der Auftaktfolge: Es gibt so einige Momente, in denen man mit den beiden Akteuren schmunzeln kann.
Lesen Sie hier den kompletten Artikel unseres Autors Manuel Nunez Sanchez.
Wie wird die finale Bewertung der neuen «Ronnys Pop Show»  bei RTL Nitro ausfallen? Für ein endgültiges Fazit mag es noch etwas früh sein. Aber: Luft nach oben bestand nach einer Startphase mit zumeist weniger als einem Prozent Marktanteil bei den Umworbenen durchaus. In dieser Woche nun machte die 20.15-Uhr-Sendung den von den Machern erhofften Sprung nach oben. Aus 0,8 Prozent sieben Tage zuvor machte man 1,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Reichweite stieg um rund 30.000 auf nun 120.000.

In der Zielgruppe lag das Format somit gleichauf mit einem Ranking-Special von «Galileo»  bei ProSieben Maxx. Der Unterschied aber ist: ProSieben Maxx hat einen niedrigeren durchschnittlichen Marktanteil, weshalb man über die erreichten 1,2 Prozent in Unterföhring sicherlich sehr zufrieden ist. Rund 180.000 Leute sahen die zweieinhalbstündige Sendung im Schnitt.

sixx derweil hatte «Reign»  im Angebot. Die ab 20.15 Uhr gesendete Serie landete bei weniger berauschenden 110.000 Zusehenden. Auch mit 0,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ist der Senderin eigentlich nicht geholfen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90851
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 26. Januar 2017nächster Artikel«Bares für Rares» kratzt weiter an Rekorden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung