Quotennews

«Duell um die Welt» unterliegt «Supertalent» würdevoll

von

Nach dem enttäuschenden Saison-Auftakt gelang es «Joko gegen Klaas» zumindest, den Casting-Giganten auf ein neues Saison-Tief zu drücken. Am späteren Abend punktete der «Comedy Preis».

Abwärtstendenz nach Rekord

Mit herausragenden 19,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil hatte «Joko gegen Klaas» im September 2014 seinen bislang besten Wert überhaupt verbucht - um anschließend sukzessive an Boden zu verlieren: Die beiden letzten Folgen im vergangenen Kalenderjahr waren noch auf 16,3 und 15,3 Prozent gekommen, im September wurden zuletzt nur noch 14,7 Prozent generiert.
Sie gelten als Shootingstars der deutschen Fernsehlandschaft, doch die ganz großen Quotenhits waren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bislang weitgehend noch nicht vergönnt. Eine Ausnahme stellt diesbezüglich «Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt» dar, das allerdings zuletzt auch zunehmend Probleme hatte, ein wirklich breites Publikum zu binden (siehe Infobox). Die Oktober-Folge verbesserte sich nun zumindest wieder marginal auf 15,0 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe bei 1,45 Millionen jungen Zuschauern. Auch insgesamt zog die Reichweite nach historisch schwachen 1,58 Millionen Zuschauern zuletzt wieder ein wenig an, mit 1,74 Millionen gingen klar überdurchschnittliche 6,5 Prozent einher.

Bei RTL war derweil «Das Supertalent»  einmal mehr quasi ein Selbstläufer: Mit 2,01 Millionen Interessenten im Alter zwischen 14 und 49 Jahren avancierte die Casting-Show problemlos zum Tagessieger, der Marktanteil lag mit 19,9 Prozent aber erstmals in diesem Jahr unterhalb der 20-Prozentmarke - nach 20,4 und 20,5 Prozent zuletzt. Insgesamt sahen die siebte von 14 geplanten Ausgaben 4,27 Millionen Menschen, was ebenfalls äußerst respektablen 14,3 Prozent aller Zuschauer ab drei Jahren entsprach.

Um 22:15 Uhr lief dann die Aufzeichnung vom «Deutschen Comedy Preis 2015», die immerhin 2,48 Millionen bei der Stange hielt. Die Folge waren zwar rückläufige, aber weiterhin klar überdurchschnittliche 12,5 Prozent aller Fernsehenden, bei den Werberelevanten standen 15,9 Prozent bei 1,26 Millionen zu Buche. ProSieben setzte ab 23:55 Uhr eine weitere Folge der «Crash Games» ein, die 0,66 Millionen Menschen sehen wollten. Daraus resultierten mittelprächtige 5,5 Prozent aller und 10,3 Prozent der jungen Zuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/81718
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPilawas App-Quiz unterliegt «Stralsund»nächster ArtikelNach «Falling Skies»-Desaster: «The Walking Dead» rettet RTL II

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung