Primetime-Check

Sonntag, 13. September 2015

von

Wie kam der «Tatort» diesen Sonntagabend an und wie schnitt RTL mit «Fast & Furious 6» ab?

Ein neuer «Tatort», ein weiterer Tagessieg für Das Erste: 8,74 Millionen Fernsehende wurden gezählt, darunter befanden sich 2,86 Millionen 14- bis 49-Jährige. Somit kamen starke 26,0 und 22,2 Prozent Marktanteil zustande. «Ein Fall für Annika Bengtzon» folgte mit guten 12,3 und sehr guten 7,5 Prozent. Das ZDF holte zu Beginn der Primetime hingegen mit «Jana und der Buschpilot» 4,07 Millionen Gesamtzuschauer sowie 0,71 Millionen Jüngere vor die Mattscheiben. Akzeptable, aber leicht unterdurchschnittliche 12,1 und 5,5 Prozent wurden eingefahren. Das «heute-journal» folgte mit tollen 15,6 und 8,8 Prozent, «Vera – Ein ganz spezieller Fall» stürzte danach auf mäßige 10,2 und 5,0 Prozent.

RTL düste mit «Fast & Furious 6» bei den Umworbenen auf sehr gute 15,6 Prozent, die Reichweite lag bei 1,84 Millionen Werberelevanten. Alles in allem wurden 2,81 Millionen Actionfreunde und mäßige 9,1 Prozent gemessen. «Spiegel TV» sank im Anschluss auf 9,2 Prozent bei allen und 14,2 Prozent bei den Jüngeren. Sat.1 derweil startete mit «Navy CIS» und 2,98 Millionen Krimifreunden in den Abend, ehe «Navy CIS: L.A.» 2,40 Millionen Zuschauer ansprach. Zufriedenstellende 8,9 und im Rahmen des Hinnehmbaren liegende 7,4 Prozent standen insgesamt zu Buche. In der Zielgruppe wurden sehr gute 11,0 und akzeptable, unter dem Senderschnitt verortete 8,9 Prozent generiert. «Scorpion» brachte es ab 22.15 Uhr letztlich auf 6,7 Prozent insgesamt und maue 7,2 Prozent bei den Jüngeren.

ProSieben bestritt seine Primetime mit dem Science-Fiction-Film «Star Trek Into Darkness», für den sich 1,87 Millionen TV-Nutzer erwärmen konnten. Die Umworbenen bescherten der US-Produktion mit Chris Pine und Benedict Cumberbatch solide 11,3 Prozent Marktanteil. RTL II scheiterte mit «Das Jahr, in dem die Erde gefriert»: Nur 0,81 Millionen TV-Nutzer waren interessiert, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden miese 3,0 Prozent gezählt. «Der Polarsturm» erreichte im Anschluss 0,77 Millionen und 4,4 Prozent.

VOX holte mit «Promi Shopping Queen» auf der anderen Seite 1,31 Millionen Neugierige und leicht unterdurchschnittliche 6,4 Prozent bei den Jüngeren. kabel eins derweil setzte ab 20.15 Uhr auf «Tamme Hanken – Der Knochenbrecher on tour». 1,61 Millionen Menschen schalteten ein, in der Zielgruppe standen sehr gute 6,4 Prozent auf der Uhr. «Abenteuer Leben» kam im Anschluss auf 0,67 Millionen Wissbegierige. Das Magazin, das unter anderem vom größten Supermarkt der Welt berichtete, holte bei den Jüngeren ebenfalls sehr gute 6,1 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80742
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAuthentizität für die Primetime oder: Hört das denn niemals auf?nächster ArtikelWalker und Johnson fahren schwachem «Star Trek» davon

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung