Quotennews

«Neo Magazin»: Beim jungen Publikum bereits royale

von

Der nächtliche Sendeplatz zum ZDF-Start stellte sich für die Böhmermann-Show nicht als das Erfolgshemmnis heraus, das man durchaus hätte erwarten können. Dabei gingen wieder einmal viele Zuschauer nach der «heute-show» verloren.

Man musste kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass «Neo Magazin Royale» im Hauptprogramm des Zweiten Deutschen Fernsehens zunächst einen schweren Stand haben würde. Das Programm-Umfeld der Show ist zu schwach, der Moderator noch immer zu sehr in der Nische beheimatet und noch nicht einmal mit wirklicher Exklusivität kann man werben, da die Erstausstrahlung weiterhin schon donnerstagabend auf ZDFneo über die Bühne geht. Insofern überrascht es kaum, dass die Quoten zum Auftakt äußerst dürftig ausfielen - zumindest beim Gesamtpublikum, denn bei den Jüngeren gab es einen Achtungserfolg zu vermelden.

Durchschnittlich 0,66 Millionen Menschen feierten ab 0:05 Uhr die Beförderung ins Hauptprogramm, was einem äußerst zurückhaltenden Marktanteil von gerade einmal 5,7 Prozent entsprach. Damit wurde noch nicht einmal die Hälfte des Senderschnitts erreicht, der sich in den vergangenen Monaten bei knapp 13 Prozent befand. Ungleich freundlicher sah es beim jungen Publikum aus, das ohnehin die Kernzielgruppe von Jan Böhmermann sein dürfte: Bei den 14- bis 49-Jährigen führten 0,37 Millionen nämlich zu richtig guten 7,4 Prozent Marktanteil. Damit lag die Sendung gleich auf Anhieb um rund einen Prozentpunkt oberhalb des Senderschnitts.

Zuvor entpuppte sich insbesondere das Kultur-Magazin «aspekte»  einmal mehr als Garant für eine rasche Zuschauer-Flucht: Gerade einmal 0,99 Millionen sahen die rund 45-minütige Ausstrahlung, was ab 23:05 Uhr bereits nur noch für sehr schwache 5,1 Prozent Marktanteil ausreichte. «heute nacht»  kam anschließend auf geringfügig bessere 5,2 Prozent bei 0,77 Millionen Fernsehenden. Bei den 14- bis 49-Jährigen gingen zunächst noch 0,40 Millionen Zuschauer mit 5,4 Prozent Markanteil einher, bevor sich der Nachrichtenüberblick leicht auf 5,7 Prozent bei 0,36 Millionen steigerte.

Dabei war die Quoten-Welt der Mainzer noch um 22:30 Uhr voll und ganz in Ordnung, als eine neue Ausgabe der «heute-show»  auf Zuschauerjagd ging. Eingefangen wurden dabei 3,83 Millionen Menschen, was äußerst überzeugenden 15,5 Prozent entsprach. Besonders erfolgreich war die von Oliver Welke moderierte Nachrichten-Satire einmal mehr bei den Jüngeren, wo beeindruckende 12,6 Prozent bei einer Reichweite von 1,12 Millionen zu Buche standen. Sollten sich die Programmplaner also künftig fragen, welches Umfeld für «Neo Magazin Royale» besser sein könnte als das derzeitige, müsste man nur rund eine Stunde vorrücken auf dem aktuellen Programmplan.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/76201
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSerienadaption von «The Legend of Zelda» in Arbeitnächster Artikel«Die 2» fällt erneut unter vier Millionen
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung