Soap-Check

«Köln 50667» immer öfter einstellig

von

Allerdings leidet die Soap unter seinem schwachen Lead-In, das RTL II zu denken geben sollte. Konstant präsentiert sich «Sturm der Liebe».

«Köln 50667»-Facts

  • Run seit: 7. Januar 2013
  • Produktionsunternehmen: filmpool
  • Episodenlänge: 45 Minuten
  • Sender: RTL II
  • Sendeplatz: ca. 18 Uhr, werktags
  • Titelmusik: Dr. Alban - "It's My Life"
  • Episodenzahl: über 450
  • Darsteller: Ingo Kantorek, Steffen Donsbach, Yvonne Pferrer u.v.m.
«Berlin – Tag und Nacht» wurde bei RTL II schnell zum Quotenphänomen. Günstig produziert flimmerten die Geschichten aus der Hauptstadt schnell über zehn Prozent der jungen Zuschauer entgegen. Die Folge: RTL II schickte mit «Köln 50667» ein ähnliches Format ins Rennen und gab der neuen Sendung aus dem Rheinland Starthilfe mit bekannten Gesichtern aus «Berlin». So nahm eine weitere Erfolgsgeschichte ihren Lauf, schnell waren auch bei «Köln 50667» zweistellige Zielgruppen-Marktanteile die Regel.

Die Zehn-Prozent-Hürde nahmen die Geschichten um Alex, Kevin und Co. nun jedoch seit dem 2. Oktober nicht mehr. Was ist los bei RTL IIs Aushängeschild? Eine Dating-Krise. In genau dem gleichen Zeitraum kam «Next, Please!» ab kurz vor 17 Uhr und als Lead-In für die Kölner nicht mehr über 4,6 Prozent bei den Umworbenen. Stattdessen wurden gleich mehrere Male Quoten von unter drei Prozent generiert. Darunter leidet die Soap, die es jedoch bemerkenswerterweise immer noch schafft für RTL II-Verhältnisse ansehnliche Quoten zu bewirken. Seit dem 2. Oktober lag «Köln 50667» im Zuge von zwei Ausstrahlungen am 3. und 7. Oktober unter dem Senderschnitt, sonst liegen die Zahlen noch deutlich über der RTL II-Norm.

Vergangene Woche schwankten die Quoten bei den 14- bis 49-Jährigen beispielsweise zwischen 8,0 und 9,2 Prozent, womit der Grünwalder Sender sehr zufrieden sein kann. Dennoch wird man sich auch bei RTL II wünschen, dass «Köln 50667» bald wieder an alte Erfolge anknüpft. Das hängt davon ab, wie lange der Sender noch «Next, Please!» am Nachmittag duldet. Die Dating-Show wie auch «Köln 50667»sind günstig produziert, weshalb sich auch derart schwache Sehbeteiligungen noch lohnen könnten und RTL II eventuell weiter mit dem aktuellen Programmplan vorliebnimmt.

Derartige Probleme hatte «Sturm der Liebe» beim Ersten noch nie. In der für die ARD wichtigen Altersgruppe der Zuschauer ab Drei steht die Seifenoper im Nachmittag des Ersten voll im Saft. Vergangene Woche lag lediglich die Donnerstagsausstrahlung mit 19 Prozent unter der 20-Prozent-Marke. Immer öfter stehen sogar Gesamtmarktanteile von über 22 Prozent zu Buche. Damit präsentiert sich «Sturm der Liebe» im Vergleich zum Oktober 2013 außerordentlich konstant. Dort standen nahezu die gleichen Werte fest. Im Vergleich zum ersten Jahresviertel 2013 verbesserte sich «Sturm der Liebe» sogar deutlich. Damals waren Marktanteile über 20 Prozent noch relativ selten.



Und so geht’s weiter

Bei «Köln 50667» überweist Max Igor sein gesamtes Erspartes und verschuldet sich damit. Trotz finanziellem Notstand veranstaltet er wie gewohnt einen Champagner-Brunch mit Valentin. Er brauch jedoch schnell noch mehr Geld, als Igors Schläger bei ihm auftauchen und ihm deutlich machen, dass Maria von Kolbstein ihr gesamtes Geld wieder haben will. Alex blockt Max‘ Bitte bezüglich einer Leihgabe ab, dafür will Anna Max helfen.

Sebastian will sich bei «Sturm der Liebe» mit Patrizia versöhnen, die nimmt ihm jedoch jegliche Hoffnung auf eine Beziehung der beiden. Aufgrund dieses Rückschlags bricht Sebastian zusammen. Friedrich findet Sebastian jedoch rechtzeitig und sieht die Erleichterung in den Augen seiner Tochter Julia. Hat Julia noch immer Gefühle für Sebastian? Letzterer macht Patrizia schwere Vorwürfe. Diese muss sich bei Niklas eine Ausrede für den Streit mit Sebastian ausdenken. Bei einem öffentlichen Kuss zwischen Niklas und Patrizia platzt Sebastian schließlich der Kragen.

In «Alles was zählt» macht sich Deniz Hoffnungen, als Melanie bei der Präsentation der Steinkamp-Sportswear-Kollektion auf ihn zukommt. Melanie erlebt einen nahen Moment zwischen Letizia und Deniz nach der Show jedoch falsch und vor dem Publikum kommt es zum Eklat. Deniz greift danach zum Alkohol, um mit dem Frust fertig zu werden. Ein verkaterter Tag endet damit, dass sein Job im Zentrum in Gefahr ist und Melanie ihn verlässt. Zwar folgt Deniz‘ Kündigung tatsächlich, nach anfänglichem Frust will er jedoch einen Neuanfang wagen.


Was sonst noch war:

Zwar endete zuletzt das Engagement von Jascha Rust und Raúl Richter bei «Gute Zeiten, schlechte Zeiten», dafür dürfen sich die Fans der RTL-Soap auf ein Comeback einer alten Bekannten freuen. In Folge 5.436 war Isabell Horn das letzte Mal im Dauerbrenner des Kölner Senders zu sehen. Pia Koch sollte in der Serie keine Rolle mehr einnehmen, Horn spielte seit ihrem Ausstieg im Theater. Ab November wird sie nun jedoch wieder zum «GZSZ»-Cast gehören: "Ich freue mich riesig, meine lieben Kollegen wieder zu sehen. Das ganze Team hat mir sehr gefehlt und auch die quirlige Pia ist ja ein Teil von mir geworden. Daher ist es umso schöner, wieder in die Rolle schlüpfen zu dürfen", so Isabell Horn. Ganz die alte Pia werden die Zuschauer jedoch nicht erleben, Horn trägt nun eine Kurzhaar-Frisur.

Verzichten müssen Zuschauer von «Rote Rosen» dagegen auf Jelena Mitschke. Die 36-jährige ist schwanger und zieht sich zwecks Babypause für einige Zeit von der Produktion zurück. Zuvor hatten die Kostümbildner alle Hände voll zu tun, den Babybauch von Mitschke im Rahmen der Aufzeichnungen zu verdecken. Ihr vorerst letzter Drehtag war bereits am 15. August, ihre Pause startete ab Episode 1.830. Laut Drehbuch forscht sie für drei Monate in New York. Mitschke wünscht sich noch im frühen 2015 zurückkehren zu können.

Endgültig Abschied nehmen müssen «Unter uns»-Fans von Sophie Himmel. Ende November feiert die RTL-Serie ihr 20-jähriges Bestehen und ihre 5000. Folge. Anlässlich dessen wird Eva vergiftet und Sina bringt ihr Baby zur Welt, während sich Caro zwischen zwei Männern entscheiden muss. Zwar war Jane Hempel als Sophie Himmel für «Unter uns» nur noch sporadisch im Einsatz, bald wird sie jedoch nie wieder zu sehen sein, denn sie stirbt den unerwarteten Serientod. In ihrem Testament findet Irene Erwähnung…

Nicht nur in Deutschland ist «Sturm der Liebe» außerordentlich beliebt. Unter dem Namen «Tempesta d’Amore» lief die ARD-Serie vergangenen Donnerstag in Italien in ihrer bereits 2000. Folge und wurde nun schon zum dritten Mal als beste europäische Serie ausgezeichnet. Dies geht aus der Wahl zum „European Soap Award“ hervor, für den Fans im Internet abstimmen konnten. Die Preisverleihung am 30. November besucht Florian Stadler, der Nils Heinemann spielt und die Auszeichnung entgegen nehmen wird. "Dass wir auch in Italien seit vielen Jahren ein so treues und begeistertes Publikum haben, freut mich sehr", erklärt er. "Ich war vor einiger Zeit in Verona und begeistert darüber, wie offen und emotional die Fans auf mich zugegangen sind."

Kurz-URL: qmde.de/73909
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Coming In»nächster ArtikelDas ZDF unternimmt Streifzug durch Deutschlands Historie

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Manuel Weis Niklas Spitz

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung