Primetime-Check

Montag, 5. Mai 2014

von

Wie startete die neue Staffel «Grimm»? Wie erfolgreich war diese Woche «Circus HalliGalli»?

Die gefragteste Sendung des Montags war der ZDF-Film «Die Tote in der Berghütte», für den sich 5,12 Millionen Menschen interessierten. Darunter befanden sich 1,00 Millionen 14- bis 49-Jährige, was sehr guten 8,8 Prozent Marktanteil entsprach, insgesamt wurden tolle 16,8 Prozent generiert. Das «heute-journal» sank direkt danach auf 10,0 Prozent gesamt und 5,7 Prozent bei den Jüngeren. Der US-Film «The Cold Light of Day» erreichte anschließend 2,19 Millionen Fernsehende und 11,2 sowie 7,1 Prozent Marktanteil. Das Erste wiederum holte mit der Doku «Die Donau» 2,87 Millionen Interessenten vor die Mattscheiben, mit 9,7 Prozent sah es insgesamt annehmbar aus, bei den Jüngeren waren dagegen nur miese 3,4 Prozent drin. «Hart aber fair» kam im Anschluss auf 3,34 Millionen Zuschauer und 11,1 respektive 3,7 Prozent.

RTL dagegen eröffnete seine Primetime mit «Wer wird Millionär?» und 4,39 Millionen Ratefüchsen sowie sehr guten 14,7 Prozent Marktanteil bei allen und mäßigen 12,3 Prozent bei den Werberelevanten. «Team Wallraff» verbesserte sich danach jedoch auf 4,40 Millionen Wissbegierige und starke 16,3 und 20,5 Prozent Marktanteil. Sat.1 durfte sich derweil über 3,25 Millionen «Der letzte Bulle»-Fans freuen und konsequent löbliche 10,9 Prozent insgesamt. Bei den Jüngeren wurden weit überdurchschnittliche 13,9 Prozent generiert. «Josephine Kick» war danach mit 3,02 Millionen und 10,0 respektive 11,9 Prozent ebenfalls ein Volltreffer.

ProSieben startete mit «Die Simpsons» und 1,22 sowie 1,39 Millionen Zuschauer in die Primetime. Die Doppelfolge der Zeichentrickserie sprach ausbaufähige 9,3 und solide 10,4 Prozent der Werberelevanten an. Danach holte «The Big Bang Theory» 1,61 und 1,67 Millionen Sitcomfreunde an die Bildschirme, mit 11,5 und 12,5 Prozent lief die Serie einmal mehr gut. «Circus HalliGalli» erreichte ab 22.15 Uhr 1,02 Millionen und 10,7 Prozent. VOX derweil strahlte die ersten beiden Episoden der dritten «Grimm»-Staffel aus und fesselte somit 1,33 und 1,47 Millionen TV-Konsumenten an die Bildschirme. In der Zielgruppe überzeugte der Staffelstart durchschnittliche 7,8 und 7,9 Prozent der TV-Nutzer. Anschließend lief «Bates Motel» vor 0,81 und 0,63 Millionen Thrillerfans vom Stapel, bei den Jüngeren waren enttäuschende 5,1 und 6,2 Prozent Marktanteil drin.

RTL II dagegen lockte mit «Die Geissens» 1,80 Millionen Neugierige ans Empfangsgerät, ab 21.15 Uhr erreichte «Der Traummann» dann 1,31 Millionen Zuschauer, danach sank «Außergewöhnliche Menschen» auf 1,03 Millionen. Bei den Umworbenen wurden tolle 10,7, gute 7,0 und maue 5,5 Prozent gemessen. kabel eins hingegen erreichte mit «Paycheck – Die Abrechnung» 1,06 Millionen Fernsehende, «Arena» kam anschließend auf 0,53 Millionen. In der Zielgruppe generierten die Filme gute 5,7 und passable 4,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/70537
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bulle» gibt nach, «Klick» startet über Senderschnitt nächster ArtikelBurger-King-Skandal spült Wallraff nachträglich Zuschauer zu

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung