Quotencheck

«The Mentalist»

von

Sat.1 tat gut daran, die erste Hälfte der sechsten Staffel zurück auf den Sonntagabend zu legen. Auf dem bewährten 21.15-Uhr-Slot sind die Quoten nämlich wieder angestiegen.

Quotenübersicht «The Mentalist»

  • Staffel 1: 15,5 % (So, 21.15)
  • Staffel 2: 15,7 % (So, 21.15)
  • Staffel 3: 14,7 % (So, 21.15)
  • Staffel 4: 13,4 % (So, 21.15)
  • Staffel 5: 12,9 % (So, 21.15 / Mo, 20.15)
  • Staffel 6.1: 12,5 % (So, 21.15)
MA 14-49
Die zweite Hälfte der fünften Staffel von «The Mentalist» zeigte Sat.1 im ab Sommer vergangenen Jahres nicht mehr am Sonntag-, sondern am Montagabend um 20.15 Uhr. Viele Zuschauer machten diesen Sendeplatzwechsel aber nicht mit; die Folge waren Zielgruppen-Marktanteile zwischen 9,7 und 12,9 Prozent. Zum Vergleich: Die erste Hälfte gelangte auf Werte von 11,4 bis 15,7 Prozent. Deswegen machte der Privatsender zu Beginn des sechsten Durchlaufs einen Rückzieher und legte die in den USA bei CBS laufende Krimiserie wieder auf den Sonntag. Seit dem 12. Januar dieses Jahres liefen jeweils wöchentlich um 21.15 Uhr die ersten zwölf der insgesamt 22 neuen Folgen.

Der Staffelstart hatte ordentliche Zahlen vorzuweisen: Insgesamt 3,09 Millionen Zuschauer sahen sich den neuesten Kriminalfall an, 1,68 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Dies führte zu 8,7 Prozent bei allen sowie 11,8 Prozent in der umworbenen Zielgruppe. Damit durften sich die Verantwortlichen in beiden Gruppen über überdurchschnittliche Ergebnisse freuen, denn im Referenzmonat Januar war Sat.1 – auch aufgrund starker Dschungel-Konkurrenz – bloß auf 7,8 aller Fernsehenden bzw. 8,8 Prozent der Jüngeren gekommen. Verabschiedet hatte sich «The Mentalist» Ende September 2013 übrigens vor 2,48 Millionen Zusehern und elf Prozent der 14- bis 49-Jährigen – zum Auftakt von Staffel sechs gewann die US-Serie demnach etliche Fans zurück.

Auf dem Niveau der Staffelpremiere hielten sich auch die kommenden Episoden. Von Woche zwei bis fünf steigerten sich die Reichweiten sogar kontinuierlich von anfänglich 3,04 auf 3,29 Millionen, ehe es dann am 16. Februar einen kleinen Aussetzer gab. Nur ganz knapp verfehlte man in der sechsten Ausstrahlungswoche die Drei-Millionen-Marke und landete bei 2,93 Millionen. In der Zielgruppe wurden aber auch an diesem Tag gute 11,5 Prozent gemessen. Nachdem die Folge in der Woche darauf 3,33 Millionen Leute ansprach, war es ausgerechnet eine Highlight-Episode, die den zweiten (und vorläufig auch letzten) Ausrutscher der ersten Staffelhälfte markieren sollte.

Als am 02. März nämlich die jahrelange Geschichte rund um Serienkiller Red John aufgelöst wurde, sahen nicht mehr als 2,93 Millionen Menschen ab drei Jahren zu – das war an sich kein schlechter Wert, der jedoch aufgrund der inhaltlichen Thematik hätte deutlich höher ausfallen können. 12,2 Prozent der Werberelevanten wollten sehen, wie die «Mentalist»-Autoren diesen jahrelang aufrecht erhaltenden Handlungsbogen zu Ende gebracht haben.

Alle Episoden, die danach kamen, lagen wieder oberhalb der Drei-Millionen-Marke. Zum Schluss der ersten Hälfte gab es gar einen Staffelrekord zu vermelden. 14,4 Prozent der Umworbenen verabschiedeten «The Mentalist» in seine Pause. Die Sehbeteiligung bezifferte sich auf 3,77 Millionen. Besser lief es beim Gesamtpublikum zuletzt im Januar 2013.

Im Vergleich zur zweiten Staffelhälfte der fünften Runde konnte die Serie also einen Zuwachs an jungen Leuten verzeichnen: Der durchschnittliche Marktanteil bei den wichtigen 14- bis 49-Jährigen verbesserte sich jedenfalls um 1,4 Prozentpunkte auf solide 12,5 Prozent. Im Gesamtkontext gesehen lag man mit diesem Ergebnis allerdings unter dem Gesamtschnitt von Staffel fünf, der sich auf minimal bessere 12,9 Prozent belief. Da von der sechsten Staffel jetzt noch zehn Free-TV-Premieren ausstehen, könnte es durchaus passieren, dass sich die 12,5 Prozent um ein gutes Stück nach oben (oder schlimmstenfalls auch nach unten) verschieben.

Ebenfalls positiv anzumerken ist, dass sich die Gesamtreichweiten bis auf zwei Ausnahmen oberhalb von drei Millionen befanden. Dies war bei der zweiten Hälfte des fünften Durchgangs nämlich nicht mehr der Fall gewesen; stattdessen wurden Zuschauerzahlen zwischen 2,09 und 2,65 Millionen ausgewiesen. Im Schnitt unterhielt «The Mentalist» in den vergangenen Wochen 3,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der dazugehörige Marktanteil betrug 9,2 Prozent. 1,74 Millionen davon gehörten der werberelevanten Zielgruppe an.

Kurz-URL: qmde.de/70155
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelarte und BR zufrieden mit «24h Jerusalem»nächster ArtikelDie «Spätschicht» bekommt neuen Moderator

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung