Quotennews

RTL: «Supertalent» weiter top, Kaya solide, Boes schwach

von

Die Castingshow rutschte aber wieder unter die 30-Prozent-Marke und markierte somit den bisherigen Staffel-Tiefstwert.

Quotenverlauf «Das Supertalent» Staffel 7

  • Sa, 28.09.: 4,80 Mio. / 27,3 %
  • Fr, 04.10.: 6,06 Mio. / 31,3 %
  • Sa, 12.10.: 5,60 Mio. / 30,3 %
  • Sa, 19.10.: 5,14 Mio. / 25,2 %
  • Sa, 26.10.: 5,74 Mio. / 30,4 %
  • Sa, 02.11.: 5,21 Mio. / 24,7 %
  • Sa, 09.11.: 4,86 Mio. /23,9 %
Zuschauer insgesamt / MA 14-49
Es ist zwar ein Staffel-Tiefstwert für die derzeitige «Das Supertalent»-Staffel, trotzdem dürften die Verantwortlichen in Köln-Deutz hochzufrieden sein mit den Quoten der Castingshow: Insgesamt 5,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie 2,81 Millionen 14- bis 49-Jährige machten sie schließlich auch diesen Samstag zum beliebtesten Primetime-Programm bei den Werberelevanten. Dennoch rutschte der dazugehörige Marktanteil auf ein neues Staffel-Tief. Im Schnitt standen diesmal 24,7 Prozent zu Buche, gegenüber der Vorwoche ein Verlust von 5,7 Prozentpunkten. Beschweren wird sich über diesen Wert bei RTL sicherlich niemand, lag der Zielgruppen-Schnitt im Oktober doch bei 14,8 Prozent (wir berichteten).

Für die neue Comedyshow von Kaya Yanar, «Typisch Deutsch?!», ging es anschließend auf 2,83 Millionen Gesamtzuschauer runter, womit binnen Wochenfrist über eine Viertel Million Zuschauer verloren gingen. Der Marktanteil in der Zielgruppe belief sich dennoch auf überdurchschnittliche 16,5 Prozent. Mehr Sorgen macht da ab 23.30 Uhr schon «Ich bin Boes». Die Sketche mit Mirja Boes fielen auf enttäuschende 12,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Dabei hatte es in den Wochen davor mit Werten zwischen 16,1 und 17,0 Prozent gar nicht mal so schlecht ausgesehen.

Während der Abend also durchaus akzeptabel für RTL verlaufen war, machte der Nachmittag weiterhin Schwierigkeiten. Nachdem man die US-Serien «Rookie Blue», «Monk» und «Law & Order» wegen mieser Quoten nach nur wenigen Wochen wieder aus der Schusslinie genommen hat, sollen dort größtenteils nun Dokus punkten. Doch auch dieses Konzept will nicht aufgehen: «Die Autohändler» kamen nach 15.30 Uhr nicht über 6,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus, «Bülent Ceylan Live! Wilde Kreatürken» sowie «Die Trovatos» (Foto) machten ihre Sache danach mit Werten von 7,6 und 7,1 Prozent nicht besser. Erst mit «RTL Aktuell» und «Explosiv – Weekend» ging es wieder auf Ergebnisse über zehn Prozent – genauer gesagt waren es 11,0 und 11,7 Prozent – hinauf.

Am Ende des Tages reichte es zu einem Tagesmarktanteil von 11,2 Prozent bei allen beziehungsweise 14,1 Prozent bei den Jungen. Damit lag RTL in letzterer Gruppe auf dem ersten Platz. Einzig ProSieben ergatterte bei den 14- bis 49-Jährigen am Samstag noch so gerade einen zweistelligen Marktanteil in Höhe von 10,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67120
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Totenengel - Van Leeuwens zweiter Fall»nächster Artikel«Die Deutschen Meister» steigern sich zum Finale auf Bestwert

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Bei der @svried1912 geht es momentan drunter und drüber. Sportdirektor Franz #Schiemer wird sein Amt im Winter über? https://t.co/9WwORsZirr
Sky Sport News HD
BUNDESLIGA Rangnick spricht über Versagensängste: https://t.co/USkyu3ZneH #SkyBuli https://t.co/fWBE8teWRf
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung