TV-News

Gottschalk bekommt neue RTL-Sendung

von

Der Entertainer wird nach dem großen Erfolg von «Die 2» künftig stärker beim Privatsender eingesetzt und erhält eine eigene Show.

Quotenhit «Die 2»

  • Folge 1: 6,85 Mio. (24,6% / 23,9%)
  • Folge 2: 5,54 Mio. (19,4% / 19,2%)
Lange Zeit lief es nicht besonders gut für Thomas Gottschalk, denn nach seiner gefloppten Vorabend-Sendung «Gottschalk Live» im Ersten Deutschen Fernsehen lieferte er ein fragwürdiges und überdies mit verhältnismäßig schwachen Einschaltquoten bedachtes Gastspiel bei der Casting-Show «Das Supertalent»  ab. Doch nachdem «Die 2»  in Zusammenarbeit mit Günther Jauch bislang ein großer Quotenerfolg war (siehe Infobox), wächst offenbar das Interesse des Privatsenders RTL deutlich, den 63-Jährigen noch stärker als bislang ins Programm zu involvieren.

So soll es laut Informationen der Bild-Zeitung ab Februar «Gottschalks großes Klassentreffen» geben. Viele Informationen zum Konzept sind bis dato noch nicht bekannt, jedoch ist laut des Boulevard-Blattes ein Aufeinandertreffen zwischen zwei Prominenten geplant, wobei jeder Promi Unterstützung von ehemaligen Klassenkameraden erhält. Die Teams messen sich in Aufgaben aus geläufigen Schulfächern wie Sport oder Mathematik.

Zur Auflockerung soll es neben dem Spielgeschehen noch Auftritte bekannter Musik-Acts geben, zunächst seien vier Folgen dieses Formats geplant. Überdies wird Gottschalk am 7. Januar die Jubiläumsshow «30 Jahre RTL» moderieren dürfen.

Kurz-URL: qmde.de/66705
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFirst Look: «The Crazy Ones»nächster ArtikelDie Kritiker: «Rosa Roth - Der Schuss»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung