Primetime-Check

Primetime-Check, Sonntag 18. August 2013

von

Gab es Überraschungen oder holte der «Tatort» den obligatorischen Tagessieg? Wie liefen die neuen Folgen der zehnten «Navy CIS»-Staffel?

Bei den Primetime-Programmen triumphierte wie gewohnt der «Tatort». Das eidgenössische Ermittlerteam konnte glatte 8,0 Millionen Menschen für sich einnehmen, was in einer großartigen Quote von 24,9 Prozent bei allen resultierte. 17,6 Prozent der Fernsehenden zwischen 14 und 49 Jahren verfolgten die Episode "Geburtstagskind", was sie auch beim jungen Publikum zur meistgesehenen Sendung des Abends macht. «Mankells Wallander: Die Zeugin» unterhielt danach 15,9 und 8,3 Prozent. Den zweithöchsten Marktanteil in der Zielgruppe verzeichnete ProSieben mit «Krieg der Welten», als 2,79 Millionen Menschen sich für die rote Sieben entschieden. 9,3 Prozent der gesamten Fernsehnation und 16,6 Prozent der jüngeren Bevölkerung beglückten die Verantwortlichen in Unterföhring durch Sichtung des apokalyptischen Actioners.

Das Zweite zeigte zunächst «Rosamunde Pilcher: Gezeiten der Liebe» mit einer Zuseherschaft von 5,45 Millionen Menschen, sowie Quoten von tollen 17,4 und verhalteneren 7,4 Prozent. Es folgte das «heute-journal», das Werte von 16,9 und 6,8 Prozent einfuhr, ehe «Lewis: Das Mordkomplott» noch 10,8 und 5,6 Prozent der Fernsehzuschauer einfing. Mit «Kill the Boss» hatte RTL einmal mehr das Nachsehen gegenüber ProSieben in Sachen Zielgruppe, als aus dieser Altersgruppe 13,7 Prozent die schwarze Komödie verfolgten. Bei den Zusehern ab drei Jahren standen 7,3 Prozent zu Buche. 1,65 Millionen Menschen informierten sich im Anschluss durch das «Spiegel TV Magazin», welches Marktanteile von 7,2 und 9,2 Prozent generierte.

Sat.1 wartete wie üblich mit seinem Crime-Dreierpack auf: Zuerst ermittelte das Team von «Navy CIS» vor den Augen von 3,54 Millionen Menschen und fantastischen 11,2, sowie 15,6 Prozent der Deutschen. Von der US-amerikanischen Ost- an die Westküste ging es daraufhin mit der Programmierung von «Navy CIS: L.A.», die zu ähnlich tollen Quoten von 10,4 und 13,0 Prozent gelangte, ehe «Hawaii Five-0» die Primetime mit noch 10,0 und 11,8 Prozent abschloss.

Die «K1 Reportage spezial» interessierte auf Schwestersender kabel eins nur 2,4 und 3,8 Prozent, später bereicherten 3,1 und 4,5 Prozent der Zuschauer ihr Wissen mit «Abenteuer Leben», als 520.000 Menschen sich für das Wissensmagazin entschieden. Das RTL II-Drama «Legenden der Leidenschaft» konnte maue 3,5 Prozent der Menschen über zwei Lebensjahren einholen, von den 14- bis 49-Jährigen wohnten 5,8 Prozent dem Spielfilm bei. «Das perfekte Dinner - Kampf der Regionen» bescherte VOX Marktanteile von 4,8 Prozent aller Zuschauer und 6,6 Prozent der Werberelevanten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/65594
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchweizer «Tatort» steigert sich auf acht Millionennächster Artikel«Meine Wahl» - nicht die Wahl der Zuschauer

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung