Primetime-Check

Sonntag, 20. Januar 2013

von

Welche Komödie holte mehr Zuschauer: «Dickste Freunde» oder «Beilight»? Und wie lief es für Sat.1?

Ehe am späteren Abend RTL die Marktführung errang, schalteten um 20.15 Uhr die meisten Fernsehenden Das Erste ein. «Polizeiruf 110: Fischerkrieg» kam auf 8,40 Millionen Krimifans, darunter befanden sich 2,42 Millionen 14- bis 49-Jährige. Dies entsprach einer Sehbeteiligung von sehr guten 22,4 Prozent insgesamt, bei den Jüngeren wurden ebenfalls tolle 16,0 Prozent gemessen. Im Anschluss verfolgten 3,79 Millionen Gesamtzuschauer «Günther Jauch», die Debatte zum Wahltag holte 13,1 beziehungsweise 5,6 Prozent Marktanteil. Beim ZDF erreichte «Katie Fforde: Eine teure Affäre» 5,89 Millionen Menschen und 15,7 Prozent Marktanteil insgesamt, zudem wurden 8,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen angespochen.


RTL startete mit «Dickste Freunde» in die Primetime und erzielte somit miese 8,4 Prozent bei allen sowie solide 15,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Insgesamt 3,02 Millionen Fernsehkonsumenten verfolgten die Komödie, aus der Zielgruppe schalteten 2,30 Millionen ein. «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» steigerte sich im Anschluss auf 6,62 beziehungsweise 4,25 Millionen Neugierige. Mit 27,0 Prozent bei allen und 40,1 Prozent bei den Umworbenen lief es für das Dschungel-Camp ein weiteres Mal großartig. ProSieben sprach mit der Parodie «Belight: Biss zum Abendbrot» 2,39 Millionen Fernsehnutzer an, der Kritikerschreck holte 6,5 Prozent beim Gesamtpublikum, während in der Zielgruppe 13,7 Prozent zu Buche standen. «Terminator: Die Erlösung» brachte es im Anschluss noch auf 1,40 Millionen sowie 6,3 beziehungsweise 10,0 Prozent.

Die Sat.1-Serien setzten ihren Siegeszug auch diese Woche fort: «Navy CIS» begeisterte ab 20.15 Uhr 4,14 Millionen Krimifans für sich, in der Zielgruppe errang Sat.1 dank einer Reichweite von 2,36 Millionen 15,7 Prozent Marktanteil. «The Mentalist» lief mit 3,86 Millionen insgesamt und 2,20 Millionen Umworbenen ähnlich gut, in der Zielgruppe standen 15,2 Prozent zu Buche. Ab 22.15 Uhr kam «Criminal Minds» schließlich auf 2,14 Millionen gesamt und nur noch 10,5 Prozent bei den Werberelevanten. Das Epos «Troja» lockte unterdessen 0,99 Millionen Zuschauer zu RTL II, beim kommerziell wichtigen Publikum fuhr die Produktion aus dem Jahr 2004 maue 5,0 Prozent ein.

VOX ergatterte mit «Das perfekte Promi-Dinner» einen Zielgruppenwert von 6,3 Prozent Marktanteil, insgesamt schalteten 1,33 Millionen die Kochdokusoap ein. Mit dem zweiteiligen Katastrophenfilm «Tornado – Der Zorn des Himmels» zog kabel eins zunächst 1,03 Millionen an, den zweiten Part verfolgten noch 0,89 Millionen. In der Zielgruppe generierte der Zweiteiler 3,5 und 4,2 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61598
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Mentalist» schwingt sich zu neuen Höhennächster ArtikelWie gut werden «Der letzte Bulle» und «Danni Lowinski»?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Nicolas Kiefer glaubt an Grand-Slam-Titel und die Nummer 1 für Alexander Zverev: https://t.co/66LlKkooGg? https://t.co/COE8TeirbH
Jens Bohl
RT @73Kretzschmar: Montagskino. Tatort Flensburg. Der Handball-Thriller ???? @SGFleHa ? @RNLoewen ? Ab 18 Uhr auf @SkySportDE ??????? #SkyH?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung