Die Wochenschau

Larry lässt Asche regnen

von

Auf welch extravagante Art Mister Hagman beigesetzt wird und welchen Sender Kanzlerin Merkel zur Seite hat. Liquide und variabel: «WISO» und die Olivenöle, die Öffis und ihr Beitragsservice, die Knappik und ihre TV-Zukunft, Seriendarsteller und Weihnachten sowie die Thomalla und ihre wahre Verbrechensbekämpfung.

48. KALENDERWOCHE 2012

SONNTAG - 25. November
«WISO» schlechte Olivenöle verwenden?!
Olivenöl gibt es in neun verschiedenen Güteklassen. Die beste davon, Kategorie I, ist Natives Olivenöl Extra und Stufe II ist Natives Olivenöl. Die schlechteste Kategorie ist auf Platz IX Oliventresteröl. Was das alles mit Fernsehen zu tun hat? Nun, das ZDF-Magazin «WISO» hat 14 Öle der Klasse I getestet und Sonntag die Ergebnisse veröffentlicht. Ein teures Öl der Marke Crespi fiel komplett als nicht verkaufsfähig durch und zwei von Bertolli und Penny wurden auf Stufe II herabgesetzt. Das sog. "Deutsche Olivenöl-Panel" und die Uni Lissabon halfen dem Zweiten bei der Untersuchung. Solche Tests sind jedoch eigentlich RTLtresteröl.

MONTAG - 26. November
Der Beitragsservice stellt sich vor
Montag stellten ARD, ZDF und Deutschlandfunk ihren neuen Beitragsservice vor, der von dem Tag ab an bereits online erreichbar war und ab 1. Januar 2013 dann auch komplett für das Publikum bereitsteht. Alle Fragen rund um den neuen Rundfunkbeitrag werden dort beantwortet. Nett, nicht? Leider werden von dort aus auch die Gelder erhoben und verwaltet. Im Mittelpunkt der Arbeit stünden aber die Beitragszahler, wie Verwaltungsdirektor Färber extra versicherte. Guter Witz! Natürlich stehen besagte drei Anstalten des öffentlichen Rechts im Fokus. Sie helfen uns nun, Probleme zu lösen, die wir ohne ihre Geldgier gar nicht hätten.

DIENSTAG - 27. November
Larry lässt Asche regnen
Dienstag ging die Info um die Welt und bald wird, wie sie es verspricht, Larrys Asche um die Welt gehen. Der Manager des letzten Freitag verstorbenen Larry Hagman kündigte nämlich in der US-Sendung «Entertainment Tonight» an, dass Hagmans Sohn, der viel auf Reisen sei, die Asche seines Vaters mitnehmen und rund um die Welt verstreuen würde. Damit werde er seinem Vater eine letzte Freude bereiten. Es soll keine offizielle Grabstätte geben. Hätten das mal mehrere Promis gemacht, wäre uns viel Theater um manche Gräber erspart geblieben. Wer also demnächst Asche in seinem Garten findet, der kann dort ruhig ein Kreuz aufstellen.

MITTWOCH - 28. November
Knappik-TV kommt
Wie das Internetportal klatsch-tratsch.de Mittwoch berichtete, wird die aus «Germany´s next Topmodel» und Dschungel-Camp mehr oder weniger bekannte Sarah Knappik demnächst eine eigene Fernsehsendung erhalten. Wie sie selbst verriet, habe sie auch noch andere TV-Projekte abgedreht. Eine sehr lustige Sache würde bereits zur Weihnachtszeit kommen. Gott bewahre! Reicht die Katzenberger nicht schon vollkommen aus?! So viele Sendungen mit Knappik - das ist ganz schön happik... ähm... happig. Verwundernswert wäre es nicht, würden diese Formate bei VOX laufen und die schwerste Geschmacksprüfung aller Zeiten werden...

DONNERSTAG - 29. November
Seriendarsteller verschieben Weihnachten
Wieso muss dieses nervige Weihnachten eigentlich immer ausgerechnet vom 24. bis zum 26. Dezember gefeiert werden?! Kann man das nicht verschieben? Man kann. Jedenfalls wenn man Seriendarsteller ist. Dem Klatschmagazin Schöne Woche sagte der K11-Kommissar Gerrit Grassl Donnerstag, dass er das Fest in Deutschland vorverlegt habe, um danach mit einem Freund in Singapur und Indonesien mit Kunstweihnachtsbaum weiterzufeiern. GZSZ-Mimin Janina Uhse verlegt Weihnachten auf den 3. Januar, weil im Dezember Inventur in ihren Sex-Shops ist. Quatsch! Weil ihre Eltern in Japan leben. Das Vorabendprogramm macht verrückt.

FREITAG - 30. November
Merkel hat n-tv zur Seite
Nachrichtensender n-tv wurde Freitag doch tatsächlich schon 20 Jahre alt. Deshalb gab es zur Feier des Tages eine neue Anzeige und ein spezielles Jubiläumslogo. Natürlich wartete man aber auch mit dem Steckenpferd aller deutschen Informationskanäle auf: Einer dubiosen Dokumentation. In «20 Jahre n-tv» erfuhr der Zuschauer alles über die Geschichte des Kanals und das ganz ohne einen einzigen Panzer, irgendwelche Nazis oder gar technische Riesen sehen zu müssen. Was eine Leistung! Ob N24 das bei seinem Jubiläum auch schaffen wird? Kanzlerin Merkel zeigte sich via Geburtstagsgruß froh, n-tv "zur Seite zu haben". Na sowas!

SAMSTAG - 1. Dezember
Thomalla mit wahrer Verbrechensbekämpfung
Endlich gibt es auch mal etwas gutes vom «Tatort» zu vermelden! Wobei: Was heißt schon "endlich"?! Und dass es gar nicht direkt, sondern nur um mehrere Ecken mit dem ARD-Krimi zu tun hat, verwundert dabei auch nicht. Jedenfalls verriet seine Kommissarin Simone Thomalla Samstag der BILD, dass sie mal spätabends in einem fast leeren Zug eine Vergewaltigung an einer Frau durch zwei Männer verhindert habe. Einer der Täter schubste sie zwar zunächst auch schon auf einen Sitz und drohte mit einem Messer, doch dann ergriffen beide die Flucht. Im wahren Leben hat Thomallas Einsatz also mehr Sinn als im TV.


Es scheint so, als ob wirtschaftliches Denken der Leitfaden der zurückliegenden Woche war. Das sieht man ja auch schon alleine daran, dass Markus Lanz sich neben Thommy Gottschalk am Donnerstag keinen weiteren Gast geleistet und sich im Gegenprogramm Reinhold Beckmann sofort den Bundesfinanzminischter eingeladen hat. Das schien dem Publikum dann aber scheinbar etwas zu direkt zu sein. Wie man es galanter löst, könnte Herr Beckmann bei den Protagonisten dieser "Wochenschau" lernen.

Kurz-URL: qmde.de/60707
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCollege Football mit soliden Wertennächster Artikel«Das Supertalent» oder: Wenn RTL die Oberhand verliert

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung