Quotennews

Über sieben Millionen sehen Remis der Borussen

von

Die Champions-League-Partie zwischen Bourssia Dortmund und Manchester City sorgte sowohl beim ZDF als auch bei Sky für starke Werte.

Für den deutschen Meister Borussia Dortmund war es eine besonders wichtige Partie, mussten die schwarz-gelben Kicker doch beweisen, in der Champions League bestehen zu können, nachdem sie 2011 verfrüht rausgeflogen sind. Mit dem 1:1 gegen Manchester City gelang der Mannschaft am Mittwochabend zwar nicht der erhoffte große Wurf, so dass sich der Druck auf die Dortmunder weiter erhöht, dennoch lässt sich die Partie als Erfolg werten. Zumindest für das ZDF, denn der Mainzer Sender erreichte mit seiner Champions-League-Übertragung 7,23 Millionen Fernsehzuschauer.

Auch die 14- bis 49-Jährigen schalteten in hoher Zahl zu: 2,80 Millionen junge Sportbegeisterte verfolgten ab 20.45 Uhr das Fußballspiel auf dem öffentlich-rechtlichen Sender und bescherten ihm somit sehr gute 20,1 Prozent Marktanteil. Insgesamt waren 21,8 Prozent aller Fernsehnutzer beim ZDF mit dabei.

Bereits die Vorberichterstattung fand überdurchschnittlich großen Zuspruch: 4,96 Millionen Fußballfreunde wollten ab 20.15 Uhr die Meinung von Experte Oliver Kahn und Moderator Jochen Breyer erfahren, 1,86 Millionen der Zuschauer befanden sich im Alter von 14 bis 49 Jahren. Mit 16,9 Prozent bei allen und 15,4 Prozent bei den Jüngeren dürften die Senderverantwortlichen sehr zufrieden sein.

Die Champions-League-Konferenzschaltung auf Sky bekam am Mittwoch Free-TV-Konkurrenz zu spüren und musste nach den Rekordwerten des Vortages Zuschauer abgeben. Mit 0,73 Millionen Interessierten, darunter 0,34 Millionen Jüngeren, sowie 2,2 respektive 2,4 Prozent Marktanteil war diese ab 20.45 Uhr dennoch ein klarer Erfolg. Auch «Alle Spiele, alle Tore» war im Anschluss mit 0,25 Millionen Zuschauern insgesamt und 0,15 Millionen Umworbenen gefragt. 1,4 Prozent aller und 1,9 Prozent der jüngeren Fernsehnutzer sahen die Zusammenfassung des Spieltages.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/59541
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II verzichtet sonntags wieder auf «Berlin»nächster ArtikelAdam Sandlers «Kindsköpfe» begeistern in Sat.1

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung