US-Fernsehen

«No Activity» kehrt als animierte Serie zurück

von

Die Streamingplattform CBS All Access ändert die Darstellung der Serie.

Der Streamingdienst CBS All Access, der bald als Paramount+ firmiert, hat die Serie «No Activity» verlängert. Diese wird allerdings nicht mehr als Live-Action-Serie gedreht, sondern als animierte Serie zurückkehren. In Staffel vier wird Special Agent Nick Cullen seinen Traum verwirklichen, dem FBI beizutreten. Schon bald entdeckt er, dass es dort genauso langweilig ist wie bei seinem früheren Arbeitgeber.

„Wir freuen uns so sehr, das urkomische Team hinter «No Activity» für eine vierte Saison wieder willkommen zu heißen und können es kaum erwarten, den Fans ihre mittelmäßigen Lieblings-Strafverfolgungsagenten in animierter Form zu zeigen“, sagte Julia McNamara, Executive Vice President und Programmchefin von CBS All Access.

«No Activity» wird von den CBS Television Studios in Zusammenarbeit mit Funny Or Die, Jungle und Gary Sanchez Productions produziert und basiert auf einer australischen Serie. Die Serie wird von Patrick Brammall und Trent O'Donnell gemeinsam mit den ausführenden Produzenten Will Ferrell, Adam McKay, Joe Farrell, Mike Farah, Joe Hardesty und Jason Burrows entwickelt und produziert.

Mehr zum Thema... TV-Sender Nick No Activity
Kurz-URL: qmde.de/122355
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRachel Bloom schreibt NSYNC-Film für Sonynächster ArtikelSpotify erreicht 144 Millionen Abonnenten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

The BossHoss bei I Can See Your Voice
Nächste Runde für den musikalischen Ratespaß: The BossHoss bei "I Can See Your Voice". Wer ist ein Supersänger und wer schwindelt, dass sich die Ba... » mehr

Werbung