Quotennews

«Achtung Abzocke» kehrt stark zurück

von

Peter Giesel meldete sich sowohl bei Jung als auch bei Alt weit über dem Senderschnitt zurück. «Hartes Deutschland» bescherte «Love Island» Staffel-Bestwerte.

In den vergangenen Wochen hieß es bei Kabel Eins am Donnerstagabend noch «Ab ins Kloster!». Nun ist Peter Giesel als Urlaubsretter wieder an der Reihe. Mit 7,6 Prozent Zielgruppen-Marktanteil und insgesamt 1,17 Millionen Zuschauern feierten die neuen Folgen von «Achtung Abzocke - Peter Giesel rettet den Urlaub» einen gelungenen Einstand. Genauso wie bei den klassisch Umworbenen schwamm die Kabel-Eins-Doku insgesamt mit 4,3 Prozent über dem Senderschnitt.

Nichts zu meckern gab es auch im Anschluss, als das «K1 Magazin» übernahm. Ab 22.18 Uhr wollten sich dabei 0,73 Millionen Interessierte informieren lassen. Die Gesamtsehbeteiligung hielt sich bei guten 4,1 Prozent. Beim werberelevanten Publikum war ein Rückgang von 2,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorprogramm zwar deutlich spürbar, mit 5,3 Prozent war das Magazin allerdings noch weiter gut bedient. Erst als die «Trucker Babes» zu später Stunde im Rerun ran durften ging es für Kabel EIns unter den Senderschnitt. Etwas maue 3,3 Prozent insgesamt und 4,4 Prozent bei den Umworbenen war das Resultat.

Neben Kabel Eins hatte auch RTLZWEI aus der zweiten Reihe Erfolge in der Primetime zu vermelden. Dort brachte es «Hartes Deutschland» auf hohe Reichweitne und Sehbeteiligungen. Insgesamt 1,13 Millionen Fernsehende warfen ab 20.15 Uhr einen Blick in die Sozialreportage. Das entsprach stattlichen 7,3 Prozent auf dem Gesamtmarkt. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 0,45 Millionen Zuschauern und 10,5 Prozent sogar noch besser. Von dem starken Lead-In profitierte im Anschluss «Love Island». Die Dating-Show war so gefragt wie noch nie in dieser Staffel. Der bisherige Höchstwert von 10,2 Prozent wurde am späten Donnerstagabend um 0,9 Prozentpunkte auf sehr gute 11,1 Prozent in der klassischen Zielgruppe verbessert. Insgesamt 0,85 Millionen Zuschauer blieben dran, davon 0,51 Millionen Werberelevante.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121455
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Prodigal Son» hält sich auf dem Senderschnittnächster ArtikelVOD-Flaute? «Das Haus des Geldes» setzt sich an die Spitze
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung