Primetime-Check

Donnerstag, 17. Oktober 2020

von

Heute mit dem Duell «FameMaker» gegen «Alarm für Cobra 11».

Spannung in der deutschen TV-Branche: Primetimefüllend zeigte ProSieben am Donnerstagabend den Neustart von Stefan Raabs frischer Idee «FameMaker», das Gesangsformat kam dabei über den Senderschnitt hinaus. Die bis kurz vor 23 Uhr andauernde Sendung erreichte bei der roten Sieben 12,2 Prozent Marktanteil und eine Reichweite in Höhe von 1,30 Millionen Menschen. Somit sicherte sich das Format den Tagessieg bei den Jungen im Hauptabendprogramm und drängte zudem das bis dato immer erfolgreiche «Alarm für Cobra 11» erstmals in dieser Staffel gehörig in die Ecke. Eine ab 20.15 Uhr gezeigte neue Folge der deutschen Serie fiel auf 11,2 Prozent und somit unter die RTL-Norm. 1,81 Millionen Menschen schauten zu.

Ab 21.15 Uhr liefen noch zwei Re-Runs der Actionproduktion, die sich mit 8,2 sowie 8,7 Prozent sehr schwer taten. Sat.1 setzte auf die neue US-Serie «Prodigal Son»: Das Serienmörder-Format landete mit einer Doppelfolge bei jeweils 8,1 Prozent und somit auf halbwegs passablem Niveau. 1,29 und 1,22 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten den Bällchensender ein. Überdurchschnittlich gefragt war erneut RTLZWEI: Das gilt nicht nur für die ab 22.15 Uhr gezeigte Show «Love Island», die sich diesmal mit 11,1 Prozent einen Staffelbestwert sicherte, sondern auch für die davor gelaufene Sozialreportage «Hartes Deutschland»: 1,13 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen diese, das bedeutet bei den Umworbenen eine Quote in Höhe von deutlich über der Sendernorm liegenden achteinhalb Prozent.

Gut unterwegs war auch Kabel Eins: «Achtung Abzocke» sicherte sich im Schnitt 1,17 Millionen Fans ab drei Jahren. Bei den klassisch Umworbenen wurden 7,6 Prozent Marktanteil festgestellt. Somit trug diese Produktion zum quotentechnischen Senderwachstum bei. Jubel auch bei VOX – zwei Spielfilme räumten hier am Donnerstagabend ganz gewaltig ab. Ab 20.15 Uhr lief der Streifen «Minions», ab 22 Uhr folgte «The Equalizer»: 9,3 sowie 10,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen waren das Ergebnis. Die Gesamt-Reichweite beider Ausstrahlungen belief sich auf 1,23 sowie 1,07 Millionen.

4,44 Millionen Menschen sahen derweil im Ersten «Kommissar Dupin»; 15,7 Prozent Marktanteil resultierten daraus. Knapp dahinter lag ein anderer 90-Minüter: Das ZDF sendete zur besten Ausstrahlungszeit eine weitere «Die Bergretter»-Episode, für die sich durchschnittlich 4,13 Millionen Menschen (14,6%) entschieden.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121451
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Fame Maker» schnappt sich den Primetime-Siegnächster Artikel«Alarm für Cobra 11» bekommt neue Konkurrenz zu spüren
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung