US-Fernsehen

«Akte X» erhält animierte Ablegerserie

von

Die neue «Akte X»-Serie spielt in Albuquerque und verzichtet auf Fox Mulder sowie Dana Scully.

Beim US-Network FOX wird die Marke «Akte X» erneut wiederbelebt. Wie der Sender mitteilen lässt, entsteht eine Spin-Off-Animationsserie mit dem Originaltitel «The X-Files: Albuquerque». Die zwei Hauptfiguren der erfolgreichen und ebenso kultigen Originalserie «Akte X», Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson), werden nicht Teil der Geschichten sein. Serienschöpfer Chris Carter hingegen bleibt bei seinem Baby und agiert als Produzent.

Im Zentrum der Serie werden Außenseiter-Agenten stehen, die sich den Fällen widmen müssen, die für höhere Agenten zu schräg, unbedeutend oder dämlich sind. Es wird quasi die Zweitbesatzung des FBI in die Ermittlung des Unbekannten geschickt.

«Paradise PD»-Erfinder Rocky Russo und Jeremy Sosenko sind die Showrunner von «The X-Files: Albuquerque». Gabe Rotter gesellt sich als weiterer Produzent dazu.

Kurz-URL: qmde.de/121033
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«His Dark Materials» geht wohl noch 2020 weiternächster Artikel«Room 104»: Sky plant Finalstaffel für Oktober ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung