Quotennews

Finale von «Promis unter Palmen»: Mit über drei Millionen auf hohem Niveau

von

Die Quote in der Zielgruppe sank jedoch auf unter 20 Prozent. Das könnte auch der massiven Konkurrenz geschuldet sein.

Nachdem die fünfte Folge des Sat.1-Realityformats «Promis unter Palmen» massiv unter Beschuss geraten ist (es steht die Frage im Raum, ob Kandidatin Claudia Obert gemobbt wurde), verlief das Finale deutlich ruhiger. Sportspiele bestimmten den Schlussakt, den letztlich Bastian Yotta gewann. Sat.1 zeigte die sechste Ausgabe der Produktion von Endemol Shine Germany nun am Mittwochabend zur besten Sendezeit und somit in direkter Konkurrenz zur 7000. Folge von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten», die zur Feier bei RTL einen Primetime-Ausflug machte.

«Promis unter Plamen» hielt sich trotz Verlusten von rund 250.000 Zuschauern oberhalb der Marke von durchschnittlich über drei Millionen Fans. Es schalteten im Schnitt 3,11 Millionen ein, bei den klassisch Umworbenen wurde die Reality-Show sogar Marktführer und zog an der RTL-Daily vorab. Die Aufnahmen aus Thailand bescherten Sat.1 nämlich starke 18,6 Prozent. Somit bleibt aber bestehen, dass die vorwöchige Episode Nummer 5 mit 20,8 Prozent die gefragteste der Staffel ist.

Unter dem Strich war «Promis unter Palmen» für Sat.1 aber ein ganz herausragender Erfolg. Ab 22.25 Uhr war Kandidat Matthias Mangiapane in einer weiteren Folge von «Promis privat» im Sat.1-Programm zu sehen. 13,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurden hier gemessen, die einstündige Doku-Serie erreichte am späteren Mittwochabend insgesamt eine durchschnittliche Reichweite in Höhe von 1,72 Millionen. Die starke Primetime katapultierte Sat.1 am Mittwoch in den Tages-Marktanteil-Charts auf Platz zwei; mit 10,7 Prozent lag man weit über den sonst üblichen Ergebnissen und nur eineinhalb Prozentpunkte hinter RTL.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117947
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnter 20 Prozent: Stärkere Konkurrenz, schwächeres «GZSZ»-Specialnächster ArtikelNicht überraschend: Auch die RTL Group macht Umsatzminus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

The BossHoss bei I Can See Your Voice
Nächste Runde für den musikalischen Ratespaß: The BossHoss bei "I Can See Your Voice". Wer ist ein Supersänger und wer schwindelt, dass sich die Ba... » mehr

Werbung