Primetime-Check

Donnerstag, 26. März 2020

von

Wie lief die «Comedy-Konferenz» in Sat.1 und wie lief der Donnerstagabend für ProSieben?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,2%
  • 14-49; 59,5%
Das Erste informierte mit «ARD extra: Die Corona-Lage» 7,43 Millionen Menschen, darunter befanden sich 1,63 Millionen 14- bis 49-Jährige. Somit wurden ab 20.15 Uhr großartige 20,3 Prozent bei allen und 15,2 Prozent bei den Jüngeren generiert. «Panorama» schloss ab 20.30 Uhr mit sehr tollen 16,4 Prozent insgesamt und sehr starken 10,7 Prozent an. «Nord bei Nordwest – Gold!» erreichte ab 21 Uhr 6,29 Millionen Fernsehende. Die Marktanteile lagen bei 19,5 Prozent insgesamt und bei akzeptablen 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die «Tagesthemen» rundeten die Primetime im Ersten mit 17,8 und 9,9 Prozent ab. Im ZDF lenkte «Das Traumschiff» 4,87 Millionen Menschen von ihren Sorgen ab. Das führte zu guten 14,2 Prozent bei allen. Bei den Jüngeren waren ebenfalls gute 6,0 Prozent drin. Das «heute-journal» schloss mit sehr guten 15,8 Prozent und großartigen 10,5 Prozent an. «maybrit illner» landete bei sehr guten 15,2 Prozent Marktanteil bei allen und bei 9,0 Prozent bei den Jüngeren. Die Reichweite belief sich auf insgesamt 3,02 Millionen Interessenten.

ProSieben lockte mit «Germany's Next Topmodel» 2,73 Millionen Neugierige zu sich. In der Zielgruppe wurden sehr beeindruckende 18,9 Prozent Marktanteil eingefahren. «red.» folgte mit 1,17 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren und mit sehr guten 11,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Bei RTL scheiterte eine Doppelfolge «Der Lehrer» beim Gesamtpublikum: Nur 1,87 und 1,53 Millionen Serienfans schauten rein. Die Umworbenen führten die Serie immerhin zu mäßigen 10,2 und mauen 9,3 Prozent Marktanteil. Zwei Folgen «Schmitz & Family» folgten ab 22.15 Uhr mit 1,21 und 1,10 Millionen Comedyfans und mit mauen 8,5 und 8,9 Prozent bei den Werberelevanten. VOX erreichte mit «Die 5. Welle» 1,80 Millionen Sci-Fi-Fans, danach unterhielt «James Bond 007 – Feuerball» 1,29 Millionen Actionfans. In der Zielgruppe kamen gute 7,4 und sehr starke 11,4 Prozent Marktanteil zusammen.

In Sat.1 floppte «Die Sat.1 Comedy-Konferenz» mit gerade einmal 0,91 Millionen Interessenten. Mit 6,0 Prozent Marktanteil standen in der Zielgruppe nur maue Zahlen auf der Rechnung. RTLZWEI brachte es mit «Hartes Deutschland» auf 0,90 Millionen Neugierige, «Extrem sauber» folgte mit 0,65 Millionen. Die Umworbenen bescherten dem Privatsender akzeptable 5,0 und 5,1 Prozent. Kabel Eins schlussendlich erreichte mit «Rosins Restaurants» 0,83 Millionen Fernsehende. Die Werberelevanten sorgten für magere 3,2 Prozent. Das «K1 Magazin» folgte mit 0,75 Millionen und 3,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117097
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRetro-Favoriten: Serienfans dürfen über die ZDF-Mediathek mitbestimmennächster ArtikelNitro und RTLplus am Donnerstag fast gleich auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung