Quotennews

Zerstreuung gefragt: «The Masked Singer» landet bei zweitbestem Wert aller Zeiten

von

Die zweite Folge der zweiten Staffel räumte quotentechnisch gewaltig ab. Über vier Millionen Menschen sahen den Masken-Spaß. Trotz des großartigen Erfolges von ProSieben; VOX hielt sich mit «Die Höhle der Löwen» ebenfalls im zweistelligen Bereich. Eine Analyse der gegeneinander antretenden großen Show-Hits Deutschlands.

In Zeiten von Corona bekommt Deutschland zur Zeit das wohl beste Dienstagabend-Programm aller Zeiten. ProSieben schickte am Dienstag neun maskierte Promis auf die Showbühne; wer ist Wuschel, wer ist die Göttin und wer ist die Fledermaus? Immerhin dieses letzte Rätsel wurde gegen 23.20 Uhr gelüftet; die Fledermaus ist nicht Lena Meyer-Landrut, wie manche dachten, sondern Model Franziska Knuppe. Die von Matthias Opdenhövel vor leeren Rängen im Kölner Studio moderierte Liveshow kam auf 4,13 Millionen Zuschauer. Gegenüber der Debütfolge der Staffel gewann die Endemol-Shine-Germany-Produktion somit rund 810.000 Zuschauer hinzu. Staffelübergreifend wurde die zweitbeste Reichweite aller Zeiten ermittelt; nur das Finale der ersten Staffel war mit 4,34 Millionen Fans noch gefragter. 13,1 Prozent Marktanteil wurden insgesamt ermittelt, 26,9 Prozent bei den klassisch Umworbenen. In der Zielgruppe stiegen die Quoten gegenüber der Vorwoche um 1,6 Prozentpunkte.

Stark unterwegs war ab 23.20 Uhr dann auch ein Special von «red.», das aus dem Kölner TV-Studio kam – noch 17 Prozent der Umworbenen blieben für die weiterführenden Berichte dran. Die ermittelte Reichweite insgesamt lag bei 1,39 Millionen.

VOX schickte derweil sein zur Zeit heißestes Eisen im Feuer ins Rennen: Die zweite Folge der neuen «Die Höhle der Löwen»-Staffel. Wie zu erwarten war, knüpfen diese Ausgaben nicht an frühere Quotenerfolge an; Zeiten, in denen die Gründershow auf 17 Prozent in der Zielgruppe kommt oder gar mehr, sind erstmal vorbei. Aber VOX kann sich angesichts der ermittelten 10,2 Prozent Marktanteil durchaus zufrieden zeigen. Zwischen 20.15 und 22.50 Uhr holte die Sony-Produktion durchaus schöne 2,12 Millionen Zuschauer. Eine danach gezeigte Wiederholung von «Der Vertretungslehrer» landete bei 6,3 Prozent Marktanteil der Jungen sowie 0,86 Millionen Fans.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116795
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Westworld»: Staffel drei mit deutlichen Einbußennächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 17. März 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung