3 Quotengeheimnisse

«Markus Lanz» so gefragt wie seit vier Jahren nicht mehr

von

Experten-Einschätzungen zum Coronavirus und weitere interessante Gäste brachten der Talkshow zuletzt enorme Sehbeteiligungen. FOX Series erfreut sich derzeit an neuen «TWD»-Folgen und One an «Miss Marple».

Fast zwei Millionen Zuschauer nach 23 Uhr


Immer dienstags, mittwochs und donnerstags lädt «Markus Lanz» zu fortgeschrittener Stunde im ZDF interessante Persönlichkeiten für seine Talkrunde ein. Zurzeit ist seine Sendung in den späten Abendstunden so gefragt wie lange nicht mehr. Vor einer Woche generierte das Format im Schnitt die höchsten Einschaltquoten seit vier Jahren. Höhepunkt war die Sendung am Donnerstag, den 5. März mit noch immer 1,89 Millionen Zuschauern und gewaltigen 18,5 Prozent Marktanteil ab 23.20 Uhr. Zu Gast war unter anderem SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, der sich zur Lage in Deutschland unter dem Coronavirus äußerte, und Unternehmer Holger Engelmann, in dessen Firma sich neun Mitarbeiter infiziert hatten. Zuvor erreichte «Markus Lanz» am Dienstag und Mittwoch bereits starke 15,6 und 17,3 Prozent Sehbeteiligung. In dieser Woche erzielte die Sendung am Mittwoch immerhin noch einmal stattliche 16,8 Prozent am Mittwoch. Da waren sogar 1,94 Millionen Zuschauer dabei. Solange die Menschen zu Corona zu Wort kommen, ist das Interesse groß.

«The Walking Dead» bringt FOX Serie Top-Quoten


Zurzeit läuft im deutschen Pay-TV der zweite Teil der inzwischen zehnte Staffel der Zombie-Serie aus den USA immer einen Tag nach der Erstausstrahlung. Der FOX Channel ist hierzulande für den Nachschub der Endzeit-Dystopie verantwortlich. Am Montag flimmerte Folge elf von insgesamt 16 über die TV-Bildschirme. Auch wenn es schon so einige Ups und Downs in der großen Welt von «The Walking Dead» gab und die besten Tage wohl bereits in der Vergangenheit liegen, weiß die Serie immer noch eine große Fanbase hinter sich. So darf sich der FOX Channel Woche für Woche über sehr gute Einschaltquoten freuen. An diesem Montag waren immerhin 160.000 Zuschauer dabei. Davon stammten mit 150.000 fast alle aus der Kernzielgruppe des Senders, der 14- bis 59-Jährigen. Mit einem Prozent Marktanteil machten sie dort eine beachtliche Figur. Insgesamt sprangen ab 21 Uhr ebenfalls gute 0,5 Prozent Sehbeteiligung heraus.

«Agatha Christies Marple» beschert One starke Quoten


Am Mittwochabend erreichte One mit einem neuen Fall aus der vierten Staffel in deutscher Free-TV-Premiere um 20.15 Uhr fast eine Millionen Zuschauer. Zur besten Sendezeit bescherte die alte Dame dem kleinen Sender sehr gute 3,2 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren. Erstaunlicherweise lief es auch beim jungen Publikum ausgezeichnet. Dort holte die Serie stattliche 2,3 Prozent und damit sogar eine deutlich höhere Sehbeteiligung als zur Premieren-Episode der vierten Staffel. Ende Januar startete «Agatha Christies Marple» nur mit 1,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Dank der starken Primetime-Ausgabe sicherte sich One einen sehr guten Gesamt-Tagesmarktanteil von 1,7 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/116632
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAndreas Bareiss: 'Eric erkannte, dass er loslassen muss' nächster ArtikelReaktion auf Schulschließungen: Sonderschichten für «Die Sendung mit der Maus»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung