Primetime-Check

Donnerstag, 30. Januar 2020

von   |  1 Kommentar

Wie viele Zuschauer sahen das Finale von «Die verlorene Tochter» im ZDF? Holte sich ProSieben mit dem Start von «Germany’s Next Topmodel» die meisten Zuschauer in der Zielgruppe?

Das Erste strahlte am Donnerstagabend eine Folge der Krimireihe «Nord bei Nordwest» aus. Diese bewegte ab 20.15 Uhr rund 6,98 Millionen Menschen ab drei Jahren zum Einschalten. Somit hatte der Sender einen Gesamtmarktanteil von überdurchschnittlichen 22,4 Prozent. Somit geht Das Erste als Sieger des Gesamtmarktes aus der Donnerstag-Primetime hervor. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 8,4 Prozent ermittelt. Im Anschluss setzte man auf «Monitor». Die Sendung hatte im Schnitt 2,86 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die junge Zuschauerschaft war mit 0,31 Millionen mit dabei. Es wurden Anteile von 10,9 Prozent des Gesamtmarktes und 3,9 Prozent der Jungen ermittelt. Die «Tagesthemen» erreichten ab 22.15 Uhr noch 2,34 Millionen Zuschauer bei einem Gesamtmarktanteil von 10,5 Prozent. 6,6 Prozent der Jüngeren waren ebenfalls vor dem Fernseher.

Die fünfte Folge von «Die verlorene Tochter» wollten im Schnitt rund 4,12 Millionen Menschen (Marktanteil 13,1 Prozent) im ZDF sehen. 6,3 Prozent der Jungen Fernsehenden waren mit von der Partie. Die letzte Folge der Event-Miniserie erreichte ab 21.00 Uhr noch insgesamt 4,03 Millionen Zuschauer beziehungsweise 13,1 Prozent des Gesamtmarktes. Von der jungen Zuschauerschaft schalteten rund 0,57 Millionen (Marktanteil 6,2 Prozent) ein. Das «heute journal» schauten sich rund 3,98 Millionen Menschen an. Hier wurde ein Marktanteil von 15,1 Prozent ermittelt. Die Jüngeren waren mit einer Quote von 7,8 Prozent vertreten. «maybrit illner» erreichte um 22.15 Uhr noch insgesamt 2,41 Millionen ab drei Jahren und 0,30 Millionen 14- bis 49-Jährige. Es wurden 11,9 Prozent Marktanteil gesamt und 5,1 Prozent bei den Jungen ermittelt.

«Der Lehrer» verbuchte RTL mit 1,55 Millionen Interessierten einen starken Marktanteil von 16,7 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt schauten sich ebenfalls 7,6 Prozent beziehungsweise rund 2,40 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die neue Folge an. «Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5» wollten im Anschluss insgesamt 1,69 Millionen Menschen sehen. Hier waren die Umworbenen mit 1,08 Millionen vertreten. Es wurden Marktanteile von 5,5 Prozent ab drei Jahren und 12,0 Prozent in der Zielgruppe ermittelt. «Schwester, Schwester – Hier liegen sie richtig!» bewegte 1,61 Millionen zum Einschalten. Die junge Zuschauerschaft war mit 0,95 Millionen mit von der Partie. Das brachte dem Sender Anteile von 6,0 Prozent des Gesamtmarktes und 11,7 Prozent bei den Umworbenen ein. Ab 22.15 Uhr setzte RTL auf eine Wiederholung von «Sekretärinnen». Hier waren noch insgesamt 1,61 Millionen Menschen beziehungsweise 5,1 Prozent des Gesamtmarktes vor dem Fernseher. Die Zielgruppe war mit 10,0 Prozent beziehungsweise 0,67 Millionen Interessierten mit von der Partie. Sat.1 setzte am Donnerstagabend auf zwei Kinofilme. «Urlaubsreif» schauten sich ab 20.15 Uhr insgesamt rund 1,01 Millionen Menschen an. 0,56 Millionen Umworbene waren ebenfalls vor dem Fernseher. Es wurden Marktanteile von 3,6 Prozent ab drei Jahren und 6,6 Prozent in der Zielgruppe ermittelt. «Die etwas anderen Cops» bewegte ab 22.45 Uhr noch 0,54 Millionen Fernsehende (Marktanteil 4,2 Prozent) zum Einschalten. Von den Umworbenen waren 0,28 Millionen dabei, was zu einem Marktanteil von 7,4 Prozent führte.

ProSieben startete am Donnerstagabend mit der neuen Staffel von «Germany’s Next Topmodel». Mit der ersten Folge erreichte der Sender insgesamt rund 2,02 Millionen Menschen beziehungsweise 7,5 Prozent des Gesamtmarktes. Die Zielgruppe schaltete mit 1,35 Millionen Interessierten ein. Hier wurde ein erfreulicher Marktanteil von 16,8 Prozent ermittelt, der ebenfalls zum Primetime-Sieg in der Zielgruppe führte. Im Anschluss sanken die Zuschauerzahlen bei «red.». Dort saßen durchschnittlich noch 0,98 Millionen Menschen (Marktanteil 7,0 Prozent) vor dem Fernseher. Von der Zielgruppe waren rund 0,61 Millionen (Anteil 14,9 Prozent) mit von der Partie.

RTLZWEI strahlte ab 20.15 Uhr erneut eine Doppelfolge von «Extrem Sauber – Putzteufel im Messie-Chaos» aus. Die Erste Ausgabe bewegte insgesamt rund 0,89 Millionen Menschen zum Einschalten. Von den Umworbenen schalteten 0,52 Millionen Zuschauer ein. Die Quote der Zielgruppe lag hier bei 5,6 Prozent. Die zweite Folge erreichte noch 0,81 Millionen ab drei Jahren und 0,46 Millionen der Umworbenen. Hier wurden Marktanteile von 2,8 Prozent ab drei Jahren und 5,3 Prozent in der Zielgruppe ermittelt. Im Anschluss erreichte «20malSex » noch insgesamt 0,48 Millionen Menschen. Außerdem verbuchte die Sendung mit 0,25 Millionen Interessierten einen Marktanteil von 6,0 Prozent bei den Umworbenen. Kabel Eins erreichte mit «Rosins Fettkampf – Lecker schlank mit Frank» insgesamt 0,69 Millionen Menschen. 0,31 Millionen Umworbene schalteten bei dem Sender ab 20.15 Uhr ein. Das entsprach einem Marktanteil von 3,6 Prozent. Das «K1 Magazin» bewegte ab 22.30 Uhr noch 0,45 Millionen Menschen zum Einschalten. Mit 0,18 Millionen Umworbenen erreichte man 3,3 Prozent in der Zielgruppe.

Für VOX lief die vergangene Primetime sehr gut. Insgesamt sahen sich im Schnitt 2,03 Millionen Menschen beziehungsweise 6,7 Prozent des Gesamtmarktes den Kinofilm «Lucy» an. Darüber hinaus kann sich der Sender ebenfalls über 0,87 Millionen Umworbene bei einem Marktanteil von 9,7 Prozent freuen. «Surrogates – Mein zweites Ich» bewegte ab 22.00 Uhr noch 1,22 Millionen Menschen ab drei Jahren zum Einschalten. Die jungen Zuschauer waren mit 0,51 Millionen mit von der Partie. Es wurden Marktanteile von 6,2 Prozent ab drei Jahren und 8,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115491
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Lucy» kratzt für VOX an der Zweistelligkeitnächster ArtikelVerfilmung des Romanerfolgs «Wreckage» bei ABC
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
31.01.2020 21:55 Uhr 1
Damit ist der Hattrick perfekt: An drei aufeinanderfolgenden Tagen haben die beiden Primetime-Krimis bei ZDFneo die 2-Millionen-Marke geknackt. Ohne es geprüft zu haben, vermute ich, dass es das noch nie gegeben hat.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung