Primetime-Check

Dienstag, 5. November 2019

von

Kam ProSieben mit seiner Doku auf vernünftige Werte? Punktete VOX weiterhin mit seiner «Höhle der Löwen»?

Das Erste sicherte sich mit «Tierärztin Dr. Mertens» und «In aller Freundschaft» die ersten zwei Plätze in der Primetime. 4,21 und 4,67 Millionen Zuschauer wurden ermittelt, die Marktanteile lagen bei starken 13,3 und 15,2 Prozent Marktanteil. Mit 0,78 und 0,80 Millionen 14- bis 49-Jährigen kamen die Formate der blauen Eins sogar auf die Plätze vier und fünf. Die Marktanteile bewegten sich auf 8,1 und 8,5 Prozent.

Das ZDF schickte «Preis der Freiheit» auf Sendung, der zweite Teil holte 3,96 Millionen Zuschauer und 12,7 Prozent Marktanteil. Mit dem «heute-journal» stieg das Interesse auf 4,04 Millionen, der Marktanteil wuchs auf 15,2 Prozent. Bei den jungen Menschen verbuchten die Formate 4,7 und 6,6 Prozent. Im Anschluss unterhielt «Die Anstalt» noch 2,41 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 11,7 Prozent bei allen sowie 5,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

VOX verbuchte mit «Die Höhle der Löwen» 2,64 Millionen Zuschauern und somit das fünfhöchste Ergebnis der Primetime. Die Sendung erreichte mit 1,46 Millionen Umworbenen die Pole Position. Der Marktanteil der über zweieinhalbstündigen Show lag bei 16,9 Prozent. 1,29 Millionen Zuseher verfolgten «Hartz und herzlich», das sich weiterhin mit Niedergörsdorf – Altes Lager beschäftigte. Mit 0,81 Millionen jungen Zuschauern holte RTLZWEI ebenfalls einen guten Platz hinaus, der Marktanteil belief sich auf 8,8 Prozent. Eine Wiederholung von «Armes Deutschland» verbuchte ab 22.15 Uhr noch 1,07 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei satten zwölf Prozent.

«Navy CIS» erreichte 2,13 Millionen Zuschauer und landete mit 0,80 Millionen Umworbenen noch unter den ersten Fünf. Der Marktanteil lag bei 8,4 Prozent. Im Anschluss verbuchten «Navy CIS: L.A.» und «Hawaii Five-0» in Sat.1 1,94 und 1,55 Millionen Zuseher, in der Zielgruppe sorgte man für 8,1 und 8,4 Prozent Marktanteil. ProSieben musste mit «Das #OstWestDing – Geboren am 9. November» kleinere Brötchen backen, lediglich 0,58 Millionen Zuschauer schalteten ein. Mit 4,6 Prozent lag man sogar hinter kabel eins.

Der Sender strahlte «Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte» aus. 1,15 Millionen Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 5,4 Prozent. Ab 22.35 Uhr holte «Die letzte Legion» noch 4,8 Prozent Marktanteil. «Bachelor in Paradise» floppte weiter bei RTL: Lediglich 1,21 Millionen Menschen schalteten ein, der «Talk» verbuchte danach nur noch 0,84 Millionen Zuschauer. Mit 7,7 und 5,7 Prozent Marktanteil sind die Leistungen der Formate sehr schlecht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113441
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAbsoluter Rohrkrepierer: #OstwestDing fällt bei ProSieben sogar hinter kabel einsnächster Artikel«SOKO Hamburg» mit Staffelbestwert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung