TV-News

«DSDS» zieht's nach Südafrika

von   |  3 Kommentare

Die Dreharbeiten für das Auslands-Recall 2020 von «DSDS» haben kürzlich begonnen.

Die Jury

  • Dieter Bohlen
  • Oana Nechiti
  • Xavier Naidoo
  • Pietro Lombardi
Anfang 2020 ist es bei RTL wieder so weit: Eine neue Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» geht über den Äther. Und erneut führt dann der Auslands-Recall die besten Sängerinnen und Sänger an einen traumhaften Ort. Wie RTL bekannt gegeben hat, führt es die «DSDS»-Crew in dieser Staffel nach Südafrika. Dort haben die Dreharbeiten für den Recall, in dem die Top 26 Sängerinnen und Sänger um den Einzug in die Liveshows kämpfen, kürzlich begonnen. Der Dreh findet an der wunderschönen Gartenroute und in der bekanntesten Metropole Südafrikas, Kapstadt, statt und läuft noch bis zum 30. Oktober.

Der erste Drehort war das Nature's Valley im Tsitsikamma Nationalpark, der majestätische Berge, raue Küsten und kilometerlange Strände mit türkisem Wasser bietet. Hier traten die besten 26 Kandidaten das erste Mal an, um in den Einzug in die Liveshows zu kämpfen.

Die Jurycastings wurden wiederum in Königswinter bei Bonn auf dem Drachenfels, im Ludwigs Festspielhaus in Füssen mit direktem Blick auf Schloss Neuschwanstein und im Hanse Gate Hamburg aufgezeichnet. In den Casting-Shows lernt der Zuschauer wie gewohnt die ganze Bandbreite der Bewerber kennen. Aber nur 126 Kandidaten bekommen den begehrten Recallzettel und werden im Recall in Sölden auf 3000 Metern Höhe auf die besten 26 Kandidaten reduziert. Diese kämpfen jetzt in Südafrika um den Einzug in die Liveshows.

Kurz-URL: qmde.de/113160
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGätjen reist weiter: ZDF setzt Rentner-Doku fortnächster ArtikelFootball-Quoten gehen bei ProSieben Maxx durch die Decke
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
anna.groß
27.10.2019 20:18 Uhr 1
Und wenn sie auf den Mond fliegen, das würde diesen Rotz nicht mehr interessant machen und von der Klimabilanz wollen wir erst gar nicht reden ... Dreckssendung, absetzen, sofort, absetzen!
Kingsdale
27.10.2019 21:29 Uhr 2
Tja Anna, das Problem bei dem Rotz ist es nun mal, das noch genug Idioten es schauen. Auch wenn es fast nur noch um die ersten Shows zum Fremdschämen geht und die ganzen Motto-Shows dann doch niemanden mehr interessiert. Schon garnicht we gewinnt, da diese Eintagsfliegen doch nur ein paar Tage jemanden bekannt ist um dann in irgendwelchen Sümpfen zu versindken. Aber das mit dem Mond kommt bestimmt auch noch, wenn auf der Erde jeder Ort abgegrast ist und Dieter mit dem Rollator auf die Bühne kommen muss. Somit müssen wir den Mist wohl noch sehr, sehr lange ertragen. Genauso wie The Voice of Germany wo den Zuschauern auch nur die Blind-Editions wirklich interessieren.
anna.groß
27.10.2019 22:38 Uhr 3
Ich oute mich sogar, dass ich die früheren Staffeln geschaut habe, aber irgendwann muss doch auch der Letzte checken, was für ein Müll das ist ... grade die Castings sind sowas von zusammen geschnitten, die Reaktion der Jury passen oft gar nicht zum Geschehen.

Und wenn ich die Bohlen mit seinem billo Filter sehe :') hält sich aber selbst für mega geil ...

Hör mir auf mit se wois, bei DSDS gestehe ich, bleibe ich beim Zappen ja schon mal hängen für 5 sek. aber bei se wois muss ich direkt weiter schalten, dieses Getue immer, un-er-träglich! :grimacing:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung