Primetime-Check

Mittwoch, 8. Mai 2019

von

Wie schlug sich «Eden» im Ersten? Verbuchte «Grey’s Anatomy» die Marktführung bei den Umworbenen?

Das Erste verzeichnete mit dem ersten Teil von «Eden» 2,66 Millionen Fernsehzuschauer und verbuchte enttäuschende 9,4 Prozent Marktanteil. Das Drama erzielte lediglich 4,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Anschluss interessierten sich 1,57 Millionen Zuschauer für die «Tagesthemen», ehe «Plusminus» um 23.05 Uhr nur noch auf 0,91 Millionen Zuseher kam. Die Marktanteile lagen bei ungenügenden 8,1 und 6,1 Prozent, beim jungen Publikum standen 4,4 und 3,2 Prozent auf dem Papier.

«Da kommst Du nie drauf!» sicherte dem ZDF mit 3,78 Millionen Zuschauern den Tagessieg, jedoch gehörten nur 0,66 Millionen zu den 14- bis 49-Jährigen. Die Marktanteile lagen bei 12,8 Prozent bei allen sowie siebeneinhalb Prozent bei den jungen Menschen. Das «heute-journal» verbuchte um 21.45 Uhr 3,70 Millionen Zuschauer und 14 Prozent, bei den jungen Leuten wurden 7,9 Prozent Marktanteil ermittelt. Das «auslandsjournal» informierte danach 2,10 Millionen Zuschauer, die Marktanteile fielen auf 9,8 Prozent bei allen sowie 5,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Mit «Die 25: Diese Geschichten sollte Hollywood sofort verfilmen» unterhielt RTL 2,38 Millionen Zuschauer. 1,14 Millionen Umworbene schalteten ein und sorgten für den ersten Platz in der Primetime. Der Marktanteil fiel mit 13,2 Prozent ebenfalls gut aus. «Stern TV» sorgte mit 0,77 Millionen Werberelevanten für den dritten Platz, der Marktanteil stieg auf 15 Prozent. Insgesamt wollten zwei Millionen Menschen das Magazin sehen.

Nur 1,25 Millionen Zuschauer entschieden sich um 20.15 Uhr für «Grey’s Anatomy» bei ProSieben. Mit 0,89 Millionen in der Zielgruppe sicherte sich der Sender aber den zweiten Platz in der Primetime. Das Spin-Off der Serie, «Seattle Firefighters – Die jungen Helden», kam auf 1,08 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 0,71 Millionen Umworbene. In der Zielgruppe ging es von 10,1 auf 8,3 Prozent. Ab 22.15 Uhr holte «Lucifer» nur noch viereinhalb Prozent Marktanteil. Die Premiere von «Top Chef Germany» war ein Reinfall: Sat.1 erreichte mit der fast dreistündigen Show nur 1,11 Millionen Zuschauer und verbuchte 6,1 Prozent bei den Umworbenen. kabel eins holte mit der Wiederholung von «Falling Down – Ein ganz normaler Tag» 0,99 Millionen Zuseher, der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 5,7 Prozent.

Bei VOX standen zwei neue «Magnum P.I.»-Folgen auf dem Programmplan. 1,47 und 1,48 Millionen Zuschauer wurden ermittelt, in der Zielgruppe fuhr man mittelmäßige 6,5 und 6,9 Prozent Marktanteil ein. Eine Wiederholung von «Law & Order: SVU» brachte danach allerdings nur noch 5,7 Prozent bei den Umworbenen. RTL II startete mit «Kleine Helden ganz groß! – Wenn Kinder kämpfen müssen» in die Hauptsendezeit. 0,91 Millionen Zuschauer schalteten ein, danach erreichte «Voller Leben – Meine letzte Liste» noch 0,88 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile in der Zielgruppe lagen bei 6,5 und 5,3 Prozent. Auf dem 22.15 Uhr-Slot holte «Die Babystation» 0,59 Millionen Zuseher, der Marktanteil rutschte auf 4,1 Prozent ab.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109202
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHoffnungsschimmer: «Magnum P.I.» verbessert sich deutlichnächster ArtikelNerv getroffen: «Watzmann ermittelt» startet fantastisch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung