TV-News

«SchleFaZ»: Neue Termine für 2019 stehen fest

von

Tele 5 gab die neuen Termine für die Frühjahres-Staffel der Show bekannt. Ende April wird es immer freitags um 22 Uhr mit neuen Folgen weitergehen.

Ab dem 26. April dürfen sich Fans des Trash-Kinos wieder auf neue Ausgaben «SchleFaZ» oder besser gesagt auf die „schlechtesten Filme aller Zeiten“ bei Tele 5 freuen. Damit ist natürlich nicht die generelle Spielfilmauswahl des Senders gemeint, sondern die humoristisch verpackte Show mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten, in der die beiden sich die „Rosinen“ der etwas anderen Art in der Kinolandschaft herauspicken und vorstellen. Das Resultat der Recherche ist dann immer freitags um 22 Uhr bei Tele 5 zu sehen.

Gestartet wird folglich am 26. April mit «Captain America». Allerdings nicht mit dem „First Avenger“, den wir aus den neuen MCU-Filmen kennen und bald wieder in «Avengers: Endgame» im Kino bestaunen dürfen, sondern mit einer etwas älteren Version von 1990, als Marvel mit den Comic-Verfilmungen noch sehr viel herumexperimentierte. Damals schwebte die Marke noch nicht in den heutigen Höhen und folglich musste der Film ohne CGI und teurem Cast auskommen. Aber mit diesen Voraussetzungen wurden in Hollywood auch schon Megaerfolge erzielt. Das galt für «Captain America» allerdings nicht, denn auch das Drehbuch von Stephen Tolkin und Lawrence Block war nicht gerade eine Meisterleistung. Deshalb landete der Film auch schließlich in den Fängen von Kalkofe und Rütten, die ihn Ende April mit Freuden präsentieren werden.

Am 3. Mai tauchen die beiden Hosts dann in das Horrorgenre ein, das ja schon so einiges an Trashpotenzial bietet. Mit dem Monsterfilm «Nightbeast – Terror aus dem Weltall» aus dem Jahre 1982 verspricht Kalkofe „alptraumhafte, adrenalintreibende Alien-Action, packende, pulsrasende Predator-Panik mit prickelnden Premium-Porno-Passagen mit scharfen US-Schauspiel-Stuten auf heißen Hollywood-Hengsten und der süßen Garantie für tropfnasse String-Tangas und knallharte Knatterknollen in scheißheißen SchleFaZ-Sofa-Jogginghosen". Eine Woche später folgt dann «Dragon Crusaders – Im Reich der Kreuzritter und Drachen». In dem Film von Regisseur Mark Atkins befindet sich eine Schar verbannter Tempelritter auf der Flucht vor den Truppen des Königs. Plötzlich treffen sie auf Piraten – und einen extrem bösen Zauberer mit einer übermächtigen Drachenarmee. Das Fantasy-Epos aus dem Jahr 2011 kommt mit wenig Geld und ohne gelernte Schauspieler aus und wird sicher einiges an Kopfschütteln und Schmunzeln auslösen.

Den Abschluss der Frühlingsstaffel macht dann am 17. Mai «Der Mann mit den zwei Köpfen». Dort wird sich mit der wichtigen Frage auseinandergesetzt, ob es für die Menschheit nicht eine großartige Errungenschaft wäre, wenn Köpfe transplantiert werden könnten – zum Beispiel ein zweiter auf die Schulter? Der „Klassiker“ von 1971 mit Schauspielern, wie Bruce Dern («Lautlos im Weltall»), bietet den beiden Showmastern zum Abschluss der neuen Staffel «SchleFaZ» noch einmal einen neuen filmischen Tiefpunkt. Seit 2013 tun sich die beiden regelmäßig die trashigsten Filme der Welt an. Noch in diesem Jahr wird die 100. Ausgabe in einer großen Live-Show vor Publikum am 28. September im Berliner Tempodrom gefeiert. Zusammen mit Gästen wie Bela B., Suchtpotenzial, Fünf Sterne deluxe und Christian Steiffen wollen Kalkofe und Rütten "ein fulminant-furios-furchtbares Festival des schlechten Geschmacks" zelebrieren.

Kurz-URL: qmde.de/108368
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«NightWash»-Aus bei Onenächster ArtikelNeuanfang: Bringt filmpool neue Impulse für Tschiller-«Tatort»?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung