Wirtschaft

EU: Übernahme von Unitymedia möglich

von   |  3 Kommentare

Es sollen noch einige Auflagen gestellt werden, allerdings sieht die Europäische Kommission keine Nachteile für die Wettbewerber.

Das Angebot der deutschen Kabelnetzbetreiber lichtet sich weiter. Schon vor einigen Jahren übernahm Vodafone die ehemalige Deutsche Telekom-Tochter Kabel Deutschland. Nun möchte das britische Unternehmen auch den letzten großen Kontrahenten schlucken: Unitymedia. Die Europäische Kommission ist mit der Fusion allerdings nur bedingt einverstanden. Inzwischen hat auch Vodafone die EU-Beschwerdemitteilung erhalten.

„Wir erwarten eine finale Freigabe im Sommer dieses Jahres“, sagte Vodafone gegenüber der „Welt“. „Wir werden den Inhalt nun prüfen und unseren konstruktiven Dialog mit der Kommission weiter fortsetzen.“ Aus Sicht der Europäischen Kommission müssen Änderungen auf den Tisch, denn mit nur einem nationalen TV-Kabelanbieter verschiebt sich das Machtverhältnis.

Bislang hatten sich Vodafone und Unitymedia den Markt aufgeteilt: Vodafone ist in 13 Bundesländern aktiv, Unitymedia in den übrigen drei Ländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Dort können Kunden lediglich DSL-Verträge von Vodafone beziehen. Dies ist zwar eine Überlappung der Angebote, allerdings folgte die Kommission nicht die Argumentation einiger Gegner der Übernahme. Trotz Fusion der beiden Unternehmen ist ein Glasfaserausbau kein Hindernis.

Im vergangenen Jahr kündigte Vodafone an, das deutsche Kabelgeschäft von Liberty hierzulande und in Osteuropa für 18,4 Milliarden Euro kaufen zu wollen. Für eine Übernahme in dieser Größenordnung ist eine Prüfung durch Brüssel obligatorisch.

Mehr zum Thema... Unitymedia Vodafone
Kurz-URL: qmde.de/108357
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hartz und herzlich» bleibt weiter Quotenhitnächster Artikel«Ewige Helden» schwächelt kurz vor dem Finale
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
03.04.2019 10:07 Uhr 1
Wieso: der letzte Konkurrent?? Da gibts ja noch immer Pyur!!
Fabian
03.04.2019 11:13 Uhr 2
Der ist aber nicht in ganz Deutschland tätig.
lo.ki
03.04.2019 18:45 Uhr 3
Hessen Rheinland Pfalz und BW ?

Für wen installiere ich dann im Sauerland und Ruhrgebiet die BK-Anlagen ?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung