US-Fernsehen

«The Big Bang Theory» gönnt sich vor dem Finale eine regelrechte Gaststar-Flut

von

Captain Kirk höchstpersönlich, Kult-Regisseur Kevin Smith und viele mehr: Vor Serienende lädt sich die Sitcom «The Big Bang Theory» noch allerhand Gaststars ein.

Bei «The Big Bang Theory» trat unter anderem bereits «Star Wars»-Ikone Mark Hamill auf, während aus dem großen «Star Trek»-Universum, neben anderen, schon Leonard Nimoy, George Takei, Brent Spinder und LeVar Burton vorbeischauten. In ihrer finalen Staffel sichert sich die immens populäre Sitcom nun die Dienste eines weiteren, sehr wichtigen Schauspielers aus der Nerd-Kultur: In einer der letzten Episoden der Serie wird William Shatner alias Captain Kirk höchstpersönlich eine Gastrolle übernehmen. Shatner wurde für einen Part in einem «Dungeons & Dragons»-Special von «The Big Bang Theory»  angeheuert.

In dieser Sonderfolge gibt sich außerdem Kult-Regisseur Kevin Smith die Ehre, der durch Filme wie «Clerks», «Dogma»  und «Jay & Silent Bob schlagen zurück» unsterblich wurde. In all diesen Nischenproduktionen spielte Smith, der zuletzt absurde Streifen wie «Tusk»  und «Yoga Hosers»  drehte, zudem die Rolle des wortkargen Kiffers Silent Bob. Ebenfalls mit an Bord in der Specialfolge sind der legendäre Basketballspieler Kareem Abdul-Jabbar, der unter anderem schon in «Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug», «Full House» , «New Girl»  und «Scrubs – Die Anfänger»  Nebenrollen hatte, sowie «Magic Mike XXL»-Darsteller Joe Manganiello und «Star Trek»-Veteran Wil Wheaton, der in «The Big Bang Theory» bereits mehrmals auf seine «Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert»-Zeit anspielen durfte.

«The Big Bang Theory»  wird im Mai dieses Jahres bei CBS mit Episode 279 enden und sich somit als bis dato umfangreichste Sitcom des US-Fernsehens verabschieden. Bislang erntete die Serie 52 Emmy-Nominierungen und sieben Nennungen beim Golden Globe. Zehn Emmys gingen schon an die Chuck-Lorre-Produktion. Zu den zahlreichen Gaststars früherer Staffeln zählen Stephen Hawking, Buzz Aldrin, Natan Fillion, Carrie Fisher, Neil Gaiman, Summer Glau, James Earl Jones, Elon Musk, Charlie Sheen, Bill Gates und «Crazy, Stupid, Love.»-Darstellerin sowie Model Analeigh Tipton.

Kurz-URL: qmde.de/106902
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Klinik am Südring»nächster ArtikelGsettenbauer am Werk: Comedy Central setzt seine Show fort
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik»

Der supersüße Animationsfilm «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik» wartet im Kino auf euch. Und bei uns erwarten euch tolle Gewinne. » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung