Primetime-Check

Sonntag, 6. Januar 2019

von

Wie stark startete «Dancing on Ice» bei Sat.1? Punktete ProSieben mit Football?

Das Erste erreichte mit dem «Tatort» namens „Weiter, immer weiter“ über zehn Millionen Fernsehzuschauer. 10,57 Millionen Zuschauer wurden am Sonntag gemessen, der Marktanteil lag bei starken 29,1 Prozent. Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen war die Krimireihe deutlich führend – 2,81 Millionen Zuschauer wurden ermittelt. Der Marktanteil lag bei starken 23,5 Prozent. Der Krimi «Maria Wern, Kripo Gotland – Wunden» konnte im Anschluss nicht mithalten. „Nur“ 3,98 Millionen Zuseher schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf gute 15,1 Prozent bei allen sowie passable sieben Prozent bei den jungen Menschen.

Der Spielfilm «Sing» brachte RTL 1,72 Millionen Zuschauer und 1,26 Millionen junge Menschen – und somit den zweiten Platz in der Primetime. Der Marktanteil lag allerdings nur bei mittelmäßigen elf Prozent. Ab 22.15 Uhr setzte der Sender auf «Stirb langsam: Jetzt erst recht», der auf zwölf Prozent kam. Die Premiere von «Dancing on Ice» war bei Sat.1 mit 2,69 Millionen Zusehern ein Erfolg. Bei den Umworbenen standen 1,25 Millionen und 12,4 Prozent Marktanteil auf dem Papier.

«Edge of Tomorrow» holte für ProSieben 2,20 Millionen Zuschauer und 1,22 Millionen Werberelevante. Der Marktanteil lag bei soliden 10,9 Prozent, danach verbuchte der erste Quarter von Football 11,1 Prozent Marktanteil. «Promi Shopping Queen» führte VOX nicht zum Erfolg. Lediglich 0,79 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil belief sich bei den jungen Menschen auf viereinhalb Prozent.

Die «Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand» holten 7,8 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt schalteten 1,41 Millionen Menschen ein. Auch «Abenteuer Leben am Sonntag» lief mit 7,2 Prozent Marktanteil erfolgreich, die Reichweite lag bei 0,77 Millionen. Weniger Erfolg hatte RTL II mit «Meine Braut, ihr Vater und ich», das auf 0,68 Millionen Zuseher und 3,8 Prozent Marktanteil kam. Danach lief es mit «The Lazarus Effect» besser, denn 0,61 Millionen Menschen sahen zu. Der Marktanteil lag bei 6,3 Prozent.

Das ZDF setzte auf «Rosamunde Pilcher»: Der Film „Morgens stürmisch, abends Liebe“ holte 5,19 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile fielen mit 14,3 Prozent bei allen sowie 5,4 Prozent bei den jungen Zusehern gut aus. Das «heute-journal» ging um 21.45 Uhr vor 4,59 Millionen Zuschauern auf Sendung, der Marktanteil verbesserte sich auf 14,4 Prozent. Mit sieben Prozent bei den jungen Zuschauern kann man ebenfalls sehr zufrieden sein. Schließlich wiederholte der Sender noch zwei Folgen von «Parfum», die auf 1,61 sowie 1,32 Millionen Zuseher kamen. Mit 6,2 sowie 7,5 Prozent bei allen respektive 2,9 und 3,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war dies kein Erfolg.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106331
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Edge of Tomorrow» ist «Sing» auf den Fersennächster ArtikelBrandon McMillian ist sixx‘ Star
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung