Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Sonntagsfragen

medienfreunde: Marie Bach Hansen

von   |  1 Kommentar

Schauspielerin Marie Bach Hansen verrät, welche Serien sie besonders mag und wen sie zu «Durch die Nacht mit ...» schicken würde.

Eine Serie, die mich als Kind geprägt hat:
Die dänische Kinderserie «Nana». Sie handelt von einem sehr kreativen, neugierigen Mädchen und ihrem Vater, der aus demselben Holz geschnitzt ist – ein sehr freier, offener Mann, der sie immer wieder herausgefordert hat. Es ist so witzig und großartig, und ich hatte als Kind einfach das Gefühl: So muss man sein!
 
Eine Serie, die ich in meiner Kindheit entdeckt habe und noch immer liebe:
Die Miniserie «Charlot og Charlotte» von Ole Bornedal über zwei sehr ungleiche Frauen, die gemeinsam durch Dänemark reisen und jede Menge, unterschiedliche Menschen kennenlernen. Es ist Dänemarks Antwort auf «Thelma & Louise».
 
Ein Film/eine Serie, den/die viele Leute hassen, ich aber großartig finde:
«Der seltsame Fall des Benjamin Button». Ich weiß nicht, was da passiert ist, aber er hat mich da getroffen, wo es weh tut. Ich habe tagelang, nachdem ich ihn gesehen habe, noch immer geweint.

Drei beendete Medienprojekte, die ich wiederbeleben würde, wenn ich könnte:
«Six Feet Under». Ich würde «True Detective» mit der Besetzung der ersten Staffel fortführen. Und ich würde Musikkassetten zurückholen – das zählt doch auch, oder?
 
Wenn ich das Gesamtwerk einer Schriftstellerin/eines Schriftstellers, eine Serie und eine Filmreihe mit auf eine einsame Insel nehmen könnte, von der man mich erst in sechs Monaten wieder abholt:
Ich würde das Gesamtwerk von Charlot and charlotte mitnehmen, die Serie «Six Feet Under» und statt einer Filmreihe einfach den Film «Die durch die Hölle gehen».
 
Wenn ich in einer Show (egal ob sie bereits abgesetzt ist oder nicht) mitmachen könnte, dann ...
… würde ich gerne bei «Better Things» mitmachen. Ich würde es lieben, im Writing Room zu sein und zudem ein Mitglied von Sams verrücktem Freundeskreis zu spielen.

Ein Medienberuf, der mich immer fasziniert hat, den ich mir aber niemals zutrauen würde:
Cutterin! Im Schnitt passiert die Magie. Du kannst im Schneideraum einen Film retten oder aber auch zerstören.
 
Würde ich die arte-Reihe «Durch die Nacht mit …» planen, würde ich folgende zwei Medienpersönlichkeiten zusammenpacken:
Ricky Gervais und Barack Obama, die in einer Bar eine Nacht lang Bier trinken und reden – das ist alles!

Auf YouTube schaue ich vornehmlich:
Interviews mit Schauspielern, die ich klasse finde.
 
Wenn ich gerade überhaupt nichts mit Medien zu tun habe, dann ...
… spiele ich Musik.

Mein aktuelles Projekt ...
ist «Lyrebird» von Dan Friedkin, ein Drama über den Zweiten Weltkrieg, wo ich die Frau des Protagonisten spiele. Und natürlich «The Team II».

«The Team II» wird ab dem 21. Oktober 2018 immer sonntags im ZDF gezeigt. Die erste Ausgabe läuft um 22 Uhr.

Kurz-URL: qmde.de/104619
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Alle gegen Einen»: ProSieben verpasst die nächste Chance am Samstagabendnächster Artikel«Alle gegen Einen» zum Start nur auf Platz fünf
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
21.10.2018 09:22 Uhr 1
Eine Klasse Darstellerin, in "Die Erbschaft" war Sie auch ganz stark!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
RT @AStumptner: Geht schon spannend los! Zverev trifft die Filzkugel perfekt und @Sky_StefanH am Mikrofon immer den richtigen Ton! #SkyTenn?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung