Trailerschau

Elton Johns Spider-Trailerschau

von   |  16 Kommentare

Eine Trailerschau voller Spider-Wesen, bunten Sonnenbrillen und einer wütenden Jennifer Garner.

«Smallfoot»
Deutscher Start: 11. Oktober 2018


Ein aufgeweckter junger Yeti entdeckt etwas, das es angeblich gar nicht gibt – einen Menschen.Die Neuigkeit von diesem „Smallfoot“ löst in der Gemeinschaft der Yeti enorme Unruhe darüber aus, was es denn sonst noch in der großen Welt jenseits ihres verschneiten Dorfes gibt. Und das ist erst der Beginn einer ganz neuen, nie dagewesenen Geschichte über Freundschaft, Mut und Entdeckerfreude.

«Rocketman»
Deutscher Start: 16. Mai 2019


Ausgefallene Sonnenbrillen, grell glitzernde Kostüme und eine ikonische Stimme, begleitet vom Klavier – um wen es sich handelt, steht außer Frage, denn Sir Elton John ist zweifellos eine lebende Legende. In den über 50 Jahren seiner Karriere verkaufte er Hunderte Millionen Tonträger, produzierte über 50 Alben und landete mehr als 50 Hits, die es in die amerikanischen Top 40 schafften. Mit Songs wie „Your Song“, „Rocket Man“ und „Candle In The Wind" schrieb er zusammen mit seinem langjährigen Partner Bernie Taupin den Soundtrack für eine ganze Generation. Dieser Film wagt nun den Schritt, die faszinierende und unzensierte Lebensgeschichte des Ausnahmekünstlers und seinen Durchbruch zum weltweiten Superstar zu verfilmen.

«Nobody's Fool»
Deutscher Start: 22. November 2018


Im neuen Film von Regisseur Tyler Perry geht es um eine Frau, die sich nach ihrer Zeit im Knast mit ihrer Schwester aussöhnen möchte.

«Spider-Man: A New Universe»
Deutscher Start: 13. November 2018


Mit einem bahnbrechenden visuellen Stil, der seinesgleichen sucht, vereinen Phil Lord und Chris Miller, die kreativen Köpfe hinter «The Lego Movie» und «21 Jump Street», ihr außergewöhnliches Talent zu einer innovativen Version eines einzigartigen Spider-Man Universums …

«Peppermint – Angel of Vengeance»
Deutscher Start: 29. November 2018


Nach einem brutalen Überfall auf ihre Familie, bei dem ihr Mann und ihre Tochter ums Leben kommen, liegt Riley North (Jennifer Garner) im Koma. Aus diesem erwacht, muss sie feststellen, dass von Polizei und Justiz keinerlei Hilfe zu erwarten ist, sondern die Mörder stattdessen sogar gedeckt werden. Voller Wut, Schmerz und Verzweiflung beschließt Riley, die Gerechtigkeit in die eigene Hand zu nehmen. Fünf Jahre lang verschwindet sie von der Bildfläche und bereitet sich auf einen unaufhaltsamen Rachefeldzug vor – die einst gesetzestreue Bürgerin wird zur urbanen Guerillakämpferin, die im von Korruption und Kartell-Kriminalität zersetzten L.A. unerbittlich aufräumt. Unterwelt, Polizei und FBI ist sie immer einen Schritt voraus und serviert dabei ihre ganz persönliche Art der Vergeltung…

Kurz-URL: qmde.de/104223
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Money Heist» bleibt in Streaming-Charts beharrlich vornnächster ArtikelTV-Shows am Samstagabend: Der große Verlierer heißt ProSieben
Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
06.10.2018 14:25 Uhr 1
Sooo geil, ich stehe total auf "Rache Action Thriller"! 8)
Quotermain
07.10.2018 08:38 Uhr 2
Zitat "Sentinel2003"
>>Sooo geil<<. Naja, geil fanden die Kritiker den eigenlich nicht, mit 10% bei RottenTomatoes (RT Consensus : " Far from refreshing, Peppermint wastes strong work from Jennifer Garner on a dreary vigilante revenge story that lacks unique twists or visceral thrills.")
Ich bin da mal gespannt wie ein Flitzebogen, wer hier im November die Kritik schreiben wird.
Ich tippe mal auf Antje, weil... naja halt ne Frau das gleiche macht wie mans schon oft gesehen hat, aber toll weil Frau.
Und sowas 42 Jahre nach "Lipstick" (Eine Frau sieht rot).
Waterboy
07.10.2018 08:52 Uhr 3
Quotermain hat mal wieder Langeweile und trollt

Dachte die gibt es nur in Social Medien wie Facebook aber scheinbar haben Trolle jetzt schon so Langeweile das sie auch noch die wenigen überlebenden Foren aufsuchen a
Quotermain
07.10.2018 09:17 Uhr 4
Waterboy: übersetzt - Wasserträger, wie passend.
Waterboy
07.10.2018 11:14 Uhr 5
Geistreiches Kommentar
Bestätigt aber nur die vorige Aussage ;)
Sid
07.10.2018 11:41 Uhr 6
Ich kann übrigens schonmal verraten, dass Antje tatsächlich die Kritik schreiben wird. Jedoch nicht aus politisch-verschwörerischen Gründen, sondern weil ich aus terminlichen Gründen die PV in meiner Region nicht wahrnehmen konnte. Also, sofern man mir glauben möchte, dass es teils auch praktische Gründe gibt, weshalb wer was macht.

Aber sind wir ehrlich: Würde ich die Kritik schreiben, käme sicher so etwas in der Art wie "Klar, dass Sidney den Film macht, er hat ja auch Ghostbusters und Tomb Raider geschrieben. Verräter an unserem Geschlecht!"
STAC
07.10.2018 18:02 Uhr 7
Richtig. Mit manchen Leuten kann man gar nicht argumentieren. Ist einfach sinnlos ab einem gewissen Punkt.

Das fängt ja schon da an, wo die Möglichkeit nicht mehr anerkannt wird, dass es zu einem Film verschiedene Meinungen geben kann.
Quotermain
07.10.2018 18:02 Uhr 8
Ich mache das mal in einem Posting:
@Waterboy, ich kenne Sie nicht, aber das erste Posting mit persönlichem Angriff, komplett ohne Interpunktion, war schon nicht en classe.
Das zweite Posting um 11:15 Zitat "Geistreiches Kommentar. Bestätigt aber nur die vorige Aussage " war noch unpassender.
Bestätigt welche Aussage?
Das Sie der deutschen Sprache nicht mächtig sind?

So, nun zum Thema:
@Sid, ich dachte mir sowas schon, aber "inhaltliche Schwerpunkte" sind bei Euch schon arg "Frau hinter dem Herd", also "A star is born" und alles mit "toughen" Frauen (was auch immer das ist), der Rest wird verteilt.
Ich habe nie politisch verschwörerisch geschrieben, das warst du. Ich würde es eher sozialsexistisch nennen.
Und ja, ich habe schon seit Ankündigung von Peppermint gerochen, daß das typisch Antje wird...sorry dass Du Dir im September die Nacht um die Ohren gehauen hast.
Mein allerletzter Satz unter jenem Antje-Artikel war genau auf diesen Film gemünzt.
http://www.quotenmeter.de/n/103805/die- ... me-teil-vi
Es bot sich bloß die Alliteration an...
Sid
07.10.2018 18:34 Uhr 9
Ich stehe wohl auf dem Schlauch, tut mir leid.

- Antje und ich sind derzeit die Einzigen, die bei Quotenmeter.de Kritiken zu aktuellen Kinofilmen veröffentlichen, was ist also damit gemeint, dass die Sachen verteilt werden, die nicht unserem Themenschwerpunkt entsprechen? Wenn es nicht einer von uns Beiden macht, macht es ... einer von uns Beiden ...

- Was hat "A Star Is Born" mit Frau am Herd zu tun?

- Ich habe mir im September die Nacht um die Ohren geschlagen? Und was hat das mit "Peppermint" zu tun? Die PV war nicht nachts, sollte deine These sein, dass ich den Film daher nicht besprechen kann.

- Schon einmal darüber nachgedacht, dass es Filmschaffende derzeit einfach mehr reizt, wieder soziale Themen in ihren Filmen anzuschneiden, und dass das der Grund sein könnte, dass sich das zwangsweise auf die Besprechungen auswirkt?
Florence
07.10.2018 19:30 Uhr 10
Auf den Unsinn von Quotermain brauch ich wohl nicht weiter eingehen, aber weil hier gerade Antje Teil des Gesprächs ist, wollte ich nur einmal ihre Auftritte bei Kino+ lobend erwähnt haben. ich war sehr sekeptisch was das gegen wird, aber ich muss sagen, dass sie in Diskussionen ihre Meinung deutlich besser vertreten und erklären kann (zumindest für mich) als oft bei ihren schriftlichen Kritiken, die ich teilweise auch recht gewöhnungsbedürtig finde. Aber ihren zwei Auftritten bei den Bohnen war sie ein sehr angenehmer Gast, gerade in der Ausgabe mit Andre zusammen. Freue mich daher dass sie in der kommenden Special-Folge wieder dabei ist und ich hoffe sehr, dass man sie auch zukünftig vermehrt als Gast einlädt.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung