US-Quoten

Alte und neue Serien: Gebrauchter Abend für CBS

von

Quotengaranten à la «TBBT» kehren zurück und wiederbelebte Formate gehen an den Start, aber CBS kann mit dem Donnerstag nicht zufrieden sein. American Football dominiert die Primetime.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 10,08 Mio. (4%)
  • CBS: 8,44 Mio. (5%)
  • ABC: 5,52 Mio. (6%)
  • NBC: 4,10 Mio. (4%)
  • The CW: 0,64 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Die Nerds sind nach ihrem Staffelstart vergangenen Montag nun auch auf ihrem Donnerstags-Sendeplatz zurück. Allerdings ließ «The Big Bang Theory»  im Vergleich zu seinem Staffelauftakt gleich ordentlich Federn. Zehn Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen bleiben selbstredend eine starke Quote, sind jedoch für ein Format dieses Anspruchs überschaubar. Mit 11,74 Millionen Zuschauern wurde immerhin die größte Reichweite des Tages erzielt. Das anschließende Spin-Off «Young Sheldon»  verlor ebenfalls gegenüber Montag, fiel aber recht weich auf sieben Prozent Anteil am Markt. 10,08 Millionen Sitcom-Fans verfolgten die neue Geschichte um den jungen Sheldon. Für «Mom»  lief das Staffeldebut allerdings erfreulich. Fünf Prozent in der werberelevanten Zielgruppe sowie 7,99 Millionen Interessierte können sich sehen lassen und kommen fast an die Werte der ersten Folge der zurückliegenden Season heran.

Zudem kehrte «Murphy Brown» zurück, eine Sitcom, die bereits von 1988 bis 1989 auf CBS lief und dieses Jahr wiederbelebt wurde. Allerdings blieb die erhoffte Nostalgie-Welle aus und mit vier Prozent bei den Umworbenen erlebte die Comedyserie auf dem 21.30-Uhr-Slot eine überschaubare Rückkehr. Die neue Staffel «SWAT» blieb mit drei Prozent der Jungen und 4,98 Millionen Amerikanern ab zwei Jahren hinter den Erwartungen. Auf ABC erging es dem Staffelauftakt von «Grey’s Anatomy» nicht viel besser. Die Krankenhausserie holte zwar acht Prozent Marktanteil, lief damit aber schwächer als der Durchschnitt der zurückliegenden Staffel. Die Reichweite betrug 6,79 Millionen.

Erwartungsgemäß dominierte «NFL Thursday Night Football» auf FOX den Abend. 14 Prozent der 18- bis 49-Jährigen schalteten ein, 10,08 Millionen Zuschauer aller Altersklassen wollten sich das Match zwischen den Los Angeles Rams und den Minnesota Vikings nicht entgehen lassen. Dank American Football führt FOX das Network-Ranking also uneinholbar an.

Kurz-URL: qmde.de/104127
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlag den Henssler»-Aus: Woran hat’s gelegen? nächster ArtikelSat.1 Gold baut Serien-Montag und -Freitag um
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung